Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erfurt

Autozulieferer Marquardt baut Fertigung in Thüringen auf

Der baden-württembergische Automobilzulieferer Marquardt investiert in eine neue Produktionsstätte in Thüringen.

14.12.2018

Von dpa/th

Erfurt. Im Gewerbegebiet «Erfurter Kreuz» bei Arnstadt würden rund 20 Millionen Euro eingesetzt und mittelfristig etwa 180 Arbeitsplätze geschaffen, kündigte der Geschäftsführer der auf Mechatronik spezialisierten Marquardt GmbH, Jochen Becker, am Freitag in Erfurt an. Die ersten 50 Stellen werden nach Firmenangaben bereits in den kommenden Monaten besetzt.

Genutzt werden soll für das Projekt eine mehr als 10 000 Quadratmeter große Fläche in einer Halle der ehemaligen Solar-Firma Masdar. Gesucht würden bereits jetzt Fachkräfte im Bereich Metall und Elektro. Die Produktion von Produkten für den Innenraum von Fahrzeugen der Premiummarken sowie von Elekroautos werde von Januar 2019 an stufenweise aufgebaut. Hauptsitz von Marquardt mit nach eigenen Angaben weltweit rund 11 000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von 1,2 Milliarden Euro ist Rietheim-Weilheim.

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) begrüßte die Investition des schwäbischen Familienunternehmens. Die Wahl von Thüringens größtem Gewerbegebiet spreche für die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes. Tiefensee sagte Unterstützung des Landes zu, damit die Ansiedlung ein Erfolg für die Region wird. Der Minister verwies darauf, dass bereits mehr als 500 Zulieferfirmen für die Automobilindustrie in Thüringen ihren Sitz haben.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Dezember 2018, 19:53 Uhr
Aktualisiert:
14. Dezember 2018, 17:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Dezember 2018, 17:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+