Entringen

Autounfall legt Stromnetz und Verkehr lahm

Eine Fordfahrerin kam am Dienstagnachmittag auf dem Weg von Entringen Richtung Herrenberg zwischen den zwei Anschlussstellen der Kreisstraße K6916 von der Bundesstraße B296 ab, fuhr noch etwa 20 Meter durch einen Acker und knallte schließlich mit solcher Wucht gegen einen Strommasten, dass der umknickte und in mehrere Teile zerbrach.

16.02.2021

Von uha/Bild: Ulrich Metz

Die Frau wurde dabei nach ersten Polizeiangaben nur leicht verletzt. Sie wurde vor Ort vom Rettungsdienst betreut und dann in eine Klinik gebracht. Es habe offenbar keine weiteren Beteiligten gegeben, sagte ein Polizeisprecher am frühen Abend auf TAGBLATT-Anfrage.

Weil bei der Kollision die Kabel der 20 Kilovolt-Freileitung zu Boden gingen, kam es zu einem Kurzschluss im Ammerbucher Stromnetz. Wie die Stadtwerke Tübingen mitteilten, waren deshalb in Entringen alle 1680 und in Breitenholz sämtliche 330 Haushalte von 14.46 Uhr an rund 45 Minuten lang ohne Strom. Ein Service-Team der Stadtwerke war vor Ort und stellte die Stromversorgung durch Umschaltungen wieder her.

Auch der Verkehr auf der Bundesstraße war betroffen: Weil ein Teil der Starkstromleitung auf Kopfhöhe über der Straße hing, musste die B296 bis nach 16.30 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die K6916 durch Breitenholz umgeleitet.

Nachdem sie von der Straße abkam, fuhr die Autofahrerin quer über eine Wiese. Bild: Ulrich Metz

Die Ammerbucher Feuerwehr war mit 20 Einsatzkräften aus den Abteilungen Entringen und Breitenholz an der Unfallstelle. Zunächst habe man befürchtet, die Frau sei in ihrem Wagen eingeklemmt, berichtete nach dem Einsatz der Stellvertretende Ammerbucher Kommandant Mathias Kraus. Doch als die Feuerwehr mit insgesamt vier Fahrzeugen am Unfallort ankam, war die Frau bereits selbst aus dem reichlich demolierten Kleinwagen ausgestiegen. Man habe an dem Ford nur noch die Batterie abgeklemmt und bei der Bergung des Fahrzeugs geholfen, so Kraus. Weshalb die Frau von der Straße abkam, blieb unklar.

Autounfall legt Stromnetz und Verkehr lahm

Die Stromleitung riss, nachdem der Mast umgefallen war. Bild: Ulrich Metz

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2021, 17:44 Uhr
Aktualisiert:
16. Februar 2021, 17:44 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2021, 17:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App