Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kirchentellinsfurt

Auto abgeschleppt: 12000 Euro Schaden

Einen Sachschaden von etwa 12.000 Euro notierte die Polizei nach einem privaten Abschleppvorgang.

17.04.2018

Von ede

Ein 37-Jähriger war mit seinem Daimler in der Nacht auf Dienstag auf der B 27 bei Kirchentellinsfurt stehen geblieben, ein 38-Jähriger schleppte ihn dann gegen 0.20 Uhr mit einem C-Klassen-Daimler ab. Doch der 37-Jährige lenkte sein Auto im Schlepptau wohl so stark ein, dass sein Vordermann ausgehebelt wurde, die C-Klasse von der Fahrbahn abkam. Das Auto beschädigte noch ein Verkehrsschild und einen Leitpfosten. Den Schaden am Verkehrsschild und am Leitpfosten schätzt die Polizei auf 1000 Euro, gleich hoch ist der am Pannen-Daimler. Den größten Schaden muss der Helfer tragen.

Zum Artikel

Erstellt:
17. April 2018, 16:30 Uhr
Aktualisiert:
17. April 2018, 16:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. April 2018, 16:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+