Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Öhringen

Auseinandersetzungen in Asylunterkünften: Fünf Verletzte

Bei Streitigkeiten in Asylunterkünften in Öhringen (Hohenlohekreis) und Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) sind am Wochenende fünf Männer verletzt worden.

08.02.2016

Von dpa/lsw

Öhringen. In Öhringen fand die alarmierte Polizei am Sonntagmorgen einen 22-Jährigen mit einer Schmittverletzung am Unterarm vor der Unterkunft, wie das Polizeipräsidium Heilbronn am Montag mitteilte.

Im Gebäude stritten sich zwei 26 Jahre und 33 Jahre alte Bewohner, beide bluteten den Angaben zufolge, es lagen Glasscherben herum. Alle drei Männer waren betrunken und kamen ins Krankenhaus. Womit sie sich verletzt haben, war zunächst unklar.

In Mosbach waren ein 18- und ein 20-jähriger Bewohner aus bislang unbekannten Gründen am Samstag in Streit geraten, wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilte. Sie hatten sich demnach gegenseitig mit einem Küchenmesser leicht verletzt.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Februar 2016, 14:25 Uhr
Aktualisiert:
8. Februar 2016, 14:15 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Februar 2016, 14:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+