Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Am Anfang war es eine Vision

Ausbau des Areals Obere Wässere schreitet weiter voran

Mit dem Richtfest an der Albstraße 16-18 ist der neunte Bauabschnitt des Viertels Obere Wässere so gut wie abgeschlossen. Drei weitere Projekte sollen noch folgen.

24.05.2011

Von Chris Hägele

Reutlingen. Kürzlich feierte der Investor Schöller und Partner die Fertigstellung des Rohbaus Albstraße 16-18. Das Gebäude ist bereits vor Ende der Bauarbeiten verkauft und zu 95 Prozent vermietet. Das erste und zweite Obergeschoss sind für die Hauptverwaltung von Clarks Shoes für den deutschsprachigen Markt vorgesehen. Ins Dachgeschoss ziehen ein Facharzt und eine Anwaltskanzlei.

Der Investor berücksichtigte ökologische Gesichtspunkte bei dem Bau mit rund 2200 Quadratmetern Mietfläche und fünf Geschossen: So unterschreitet das Gebäude die Energiesparverordnung von 2009 um 20 Prozent und ist somit ein „Effizienzhaus 80“. Die Albstraße 16-18 soll bis Herbst dieses Jahres bezugsfertig sein.

Mit dem neunten Bauabschnitt ist das Projekt „Obere Wässere“ noch nicht beendet: Drei weitere Bauphasen sollen laut Schöller und Partner folgen. „Wir halten es von heute aus gesehen für realistisch, dass wir in drei bis fünf Jahren mit dem Bau des Viertels fertig sind“, sagt Marcel Schöller, geschäftsführender Gesellschafter der Firma. Voraussichtlich im Herbst dieses Jahres beginnt der Bau des Projekts Nummer zehn an der Ecke Seestraße und Albstraße. Dort sollen auf 6000 Quadratmetern Handelsflächen, Büroräume und Praxen entstehen.

Wo Schöller und Partner im September 2010 die Häuser Albstraße 6 und 8 abgerissen hat, schafft der Bauträger weitere 6000 Quadratmeter Fläche für kommerzielle Nutzung. So ist für das Erdgeschoss ein „Shop-in-Shop-System“ geplant: In diesem bieten Fachhändler einem Untermieter einen optisch abgetrennten Bereich an, in dem sie mit eigenem Personal ein eigenes Sortiment verkaufen.

Standortvorteile und Quartier-Atmosphäre

Davor soll bereits der zwölfte Bauabschnitt begonnen werden. Bis Ende 2012 entstehen in der Lederstraße 132/134 weitere Gewerbe- und Büroflächen sowie Wohnungen.

„Aus unserer Sicht ist die Kernstadterweiterung Süd geglückt – die Atmosphäre im Quartier ist einmalig“, sagt Marcel Schöller. Das Viertel sei wegen seiner Nähe zur Altstadt, zur Markthalle im Zentrum und rund 700 Parkplätzen bestens für die Ansiedlung von Arztpraxen, Anwaltskanzleien, Büroräumen und Mietwohnungen geeignet.

Seit 1993 ist der Bauträger Schöller und Partner mit dem Ausbau des Viertels beschäftigt. Dabei stieß er auch auf anfängliche Vorbehalte. „Zu Beginn war das Projekt eine Vision. Dass wir den Bau des Parkhauses und der Markthalle so hinbekommen, hat uns keiner wirklich zugetraut“, blickt Marcel Schöller zurück und ergänzt, wie zufrieden er mit der Oberen Wässere heute ist: „Dieses Areal ist keine Satellitenstadt, es hat eine Seele und lebt.“

Die Stadt Reutlingen kam bei dem Bauprojekt zu Hilfe, indem sie die Kosten für den Straßen-, Brücken- und Kanalbau im Gebiet übernahm. Die Investitionen im etwa 3,7 Hektar großen Quartier sollen sich für die Firma auf Gesamtkosten von etwa 120 Millionen Euro belaufen.

Ein neues Gebäude am nördlichen Eingang: Die Albstraße 16 bis 18 ist voraussichtlich ab Herbst dieses Jahres bezugsbereit.Bild: Haas

Zum Artikel

Erstellt:
24. Mai 2011, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
24. Mai 2011, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Mai 2011, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+