Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Augsburger Traumgeschichten
Der englische Premier David Cameron blickt gespannt auf das Duell in Augsburg. Foto: dpa
Duell gegen Klopp-Klub als Spiel der Spiele

Augsburger Traumgeschichten

Der FC Augsburg fiebert dem Duell mit Liverpool entgegen. Die Erfolgsstory der Schwaben ist sogar bei Premier David Cameron angekommen.

18.02.2016
  • SID

Augsburg. Von wegen "in Europa kennt uns keine Sau": Der FC Augsburg ist vor dem größten Spiel seiner Vereinsgeschichte gegen den FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp sogar Gesprächsthema in allerhöchsten politischen Kreisen. So erkundigte sich zuletzt Englands Premier David Cameron bei der CSU-Klausur in Wildbad Kreuth über den FCA. Bundeskanzlerin Angela Merkel sorgte höchstpersönlich für Aufklärung. Es handle sich um eine "amazing story", teilte sie Cameron stolz mit. Es ist in der Tat eine "wunderbare Geschichte", die die Augsburger um Trainer Markus Weinzierl und Manager Stefan Reuter geschrieben haben. Heute (21.05 Uhr/Sky und Sport1) soll die Krönung gegen die Reds folgen. "Das sind für den FCA absolute Traumspiele", betonte Reuter, schlicht "eine Sensation". Liverpool sei "für alle das Highlight der Vereinsgeschichte", fügte Weinzierl mit Pathos an.

Dass beim englischen Traditionsklub auch noch Kult-Coach Klopp auf der Bank sitzt, macht die beiden K.o.-Duelle in der "besten Europa League aller Zeiten" (Weinzierl) heute und eine Woche später an der legendären Anfield Road noch interessanter. "Das bringt uns eine noch größere Bühne", meinte Weinzierl bei Sport1.

Schon seit der Auslosung im Dezember elektrisiert das Spiel Verein und Fans. Nach knapp einer Stunde waren alle Tickets vergriffen. Der Abstiegskampf in der Bundesliga bei Hannover 96 (21. Februar) wird zur Nebensache. "Das ist die Kür, die wir mit 100 Prozent angehen werden", versprach Weinzierl. Der frühere Dortmunder Klopp weiß, dass der FCA eine "große Qualität und eine tolle Entwicklung genommen" hat. Für Weinzierl bleibt es dennoch das Duell David gegen Goliath: Hier der "kleine aufstrebende Verein", dort der "große Traditionsklub mit seinen riesigen wirtschaftlichen Möglichkeiten. Aber es ist im Fußball möglich, in zweimal 90 Minuten Sensationen zu schaffen."

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.02.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular