Rottenburg · Infrastruktur

Schlachthof: Auflagen werden erfüllt

Vorerst kann der Rottenburger Schlachthof weiter machen.

23.11.2019

Von rum

Schlachthofpächter Marko Helle (links) und Günther Egeler (Obermeister der Tübinger Fleischerinnung) vor dem Rottenburger Schlachthof. Bild: Hete Henning

Der Rottenburger Schlachthof kann seinen Betrieb vorerst aufrechterhalten. Das teilten die Stadt, das Landratsamt Tübingen und Marko Helle, der Betreiber des Schlachthofs, am Freitag in einem Schreiben mit. Der Betrieb stand auf der Kippe, weil bis zum 8. Dezember gesetzliche Auflagen erfüllt werden mussten (wir berichteten). So braucht der Schlachthof neue Lüftungsschächte und Elektrozangen. Dies gelingt nun innerhalb der Frist, so dass dem weiteren Betrieb, wie es in der Pressemitteilung heißt, vorerst nichts entgegenstehe.

Darüber hinaus müsse nun aber eine Perspektive für die Zukunft entwickelt werden, da der Rottenburger Schlachthof an seinem jetzigen Standort langfristig städtebaulichen Entwicklungen entgegenstehe. Ziel sei nun gemeinsam mit den angrenzenden Landkreisen und den Verbänden der produzierenden Betriebe eine Strategie für regionale Schlachtung in der Raumschaft Rottenburg zu entwickeln.

Zum Dossier: Schlachthof Rottenburg

Zum Artikel

Erstellt:
23. November 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
23. November 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. November 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App