Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ammerbuch · Unfall

Auf der A 81 eingeschlafen

Ein Nickerchen am Steuer ist offenbar die Ursache eines Unfalls, bei dem Mittwochnacht gegen 23.30 Uhr eine 23 Jahre alte Autofahrerin auf der Autobahn A 81 zwischen den Anschlussstellen Herrenberg und Rottenburg leicht verletzt wurde.

24.10.2019

Von uha

Symbolbild: ©Heiko Küverling - stock.adobe.com

Wie die Polizei berichtet, schlief die junge Frau während der Fahrt wohl kurz ein und kam dabei links von der Fahrbahn ab. Als sie offenbar von der Berührung mit der Mittelleitplanke wieder wach wurde, lenkte sie ihren Renault so stark nach rechts, dass der Wagen ins Schleudern geriet und erst rechts gegen die Schutzplanke prallte und dann wieder links mit der Mittelleitplanke kollidierte.

Das Auto wurde dabei so lädiert, dass es abgeschleppt werden musste. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden gibt die Polizei mit mehreren tausend Euro an.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Oktober 2019, 15:13 Uhr
Aktualisiert:
24. Oktober 2019, 15:13 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Oktober 2019, 15:13 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+