Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Über die An- und Aberkennungen von Ehrenbürgerwürden

Auch frühere Gemeinderäte sind nicht ganz unschuldig

Die Aberkennung von Hans Gmelins Ehrenbürgerwürde ist so gut wie beschlossen. Alle Tübinger Ratsfraktionen stellen nun den Antrag. Nachdem der Gemeinderat dem Philosophen Theodor Haering 2013 die Ehrenbürgerwürde posthum aberkannt hat, kann die Entscheidung im Kulturausschuss nicht verwundern.

24.02.2018

Von Manfred Hantke

Haering lebte sein NS-Engagement am Schreibtisch und am Rednerpult aus, Gmelin wirkte als Gesandtschaftsrat in Bratislava an den Verträgen über die Deportationen der slowakischen Juden mit.Alles akribisch notiert hat das Niklas Krawinkel in seiner bis 1954 detail- und kenntnisreichen Studie. Nicht immer aber ist die Schlussfolgerung zwingend. So behauptet er, Gmelin habe als Mitglied des AStA im ...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Februar 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
24. Februar 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Februar 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+