Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Moskau

Astronaut Gerst trainiert für Job als ISS-Kommandant

Rund 100 Tage vor seinem Flug zur Internationalen Raumstation bereitet sich der deutsche Astronaut Alexander Gerst intensiv auf seine neue Rolle als Kommandant der ISS vor.

25.02.2018

Von dpa

Der Astronaut Alexander Gerst. Foto: Oliver Berg/Archiv dpa

Moskau. «Es war mir bis dahin auch nicht klar, wie viel Arbeit das im Vorfeld des Fluges ist», sagte Gerst bei einem Training in Moskau. Es mache ihm aber Spaß, zu sehen, wie die Crew zusammenwachse. In Notfall-Situationen sei er als Chef 400 Kilometer über der Erde klar in der Verantwortung. «Es ist extrem wichtig, dass einer an Bord den Gesamtüberblick behält - und das sollte eben der Commander sein.»

Gerst soll nach derzeitiger Planung am 6. Juni vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan zur ISS starten. Mit ihm reisen der Russe Sergej Prokopjew und die US-Astronautin Serena Auñón-Chancellor zum Außenposten der Menschheit. Der 41-jährige Gerst war bereits 2014 für ein halbes Jahr im Weltraum. Auf seiner Mission «Horizons» in diesem Jahr wird er für einige Monate der erste deutsche Kommandant der Raumstation.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Februar 2018, 13:58 Uhr
Aktualisiert:
25. Februar 2018, 10:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Februar 2018, 10:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+