Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bob-WM

Arndt kämpft um das historische Triple

Am Sonntag will Maximilian Arndt in der Königsklasse des Bobsports Geschichte schreiben, im Vierer ist der dritte WM-Titel in Serie möglich - doch gleich drei Landsleute haben etwas dagegen. Der Abschluss der Titelkämpfe im österreichischen Igls könnte zur deutschen Meisterschaft werden.

19.02.2016

Von SID

Igls/Köln. "Wir haben im großen Schlitten vier Weltklasse-Athleten, die um den Sieg fahren können", sagt Bundestrainer Christoph Langen vor den vier Läufen am Wochenende: "Das ist großartig." Nur zwei Jahre nach den medaillenlosen Winterspielen in Sotschi könnte die deutsche Mannschaft in Igls alle WM-Titel holen. Im Zweier und bei den Frauen waren bereits Francesco Friedrich und Anja Schneiderheinze (Erfurt) erfolgreich.

Friedrich, seit Sonntag Dreifach-Weltmeister im kleinen Schlitten, ist ebenso wie Nico Walther (beide Oberbärenburg) und Juniorenchampion Johannes Lochner (Stuttgart) ein Gold-Kandidat - als Favorit geht aber der Oberhofer Arndt ins Rennen. Der dritte WM-Titel in Folge für den 28-Jährigen hätte historische Ausmaße, nur der viermalige Olympiasieger Andre Lange legte im großen Schlitten bislang eine solche Serie hin (2003 bis 2005).

Und Arndt ist bestens gerüstet. Er kommt als Weltcup-Spitzenreiter an die Olympiabahn von 1976, in sieben Vierer-Rennen dieser Saison stand Arndt immer auf dem Podium, er holte dabei zwei Siege.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2016, 08:30 Uhr
Aktualisiert:
19. Februar 2016, 08:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Februar 2016, 08:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+