Tübingen · Kommunalpolitik

Appell aller Gemeinderatsfraktionen: Lokal kaufen!

Auf Initiative der SPD-Fraktion hat der Tübinger Gemeinderat einen Appell an die Bürgerinnen und Bürger gerichtet.

10.04.2020

Von itz

Die Fassade des Tübinger Rathauses. Hier tagt der Gemeinderat in der Regel. Symbolbild: Ulrich Metz

Der Aufruf, so heißt es in einem Schreiben von Donnerstagabend, werde von allen Fraktionen mitgetragen. Es geht insbesondere um den Erhalt der regionalen Händler und Gastronomen, die unter der gegenwärtigen Situation leiden, auch um die Handwerker. Für manche ist die Lage existenzbedrohend. Viele Unternehmer sind deshalb kreativ geworden, bieten Online-Shops oder Lieferoptionen an und geben sich beste Mühe, weiterhin für ihre Kunden da zu sein.

„Wir als Mitglieder des Tübinger Gemeinderates bitten Sie deshalb: statt bei einem weltweiten Unternehmen online zu bestellen, wie Sie es vielleicht bisher gewohnt waren – nutzen Sie die neuen Möglichkeiten und unterstützen Sie die Tübinger Betriebe, wo immer es geht“, heißt es in dem Schreiben. Dadurch trage man auch dazu bei, die Existenz vieler, gerade auch kleiner oder familiengeführter Betriebe zu sichern. Weiter heißt es: „Damit sichern Sie auch vieles, was Ihnen vertraut ist und was unsere Stadt so liebens- und lebenswert macht! – Noch etwas wollen wir nicht vergessen: einen wichtigen Beitrag zum Erhalt von Normalität leisten derzeit auch die Tübinger Handwerksbetriebe, die ihre Dienstleistungen unter sehr erschwerten Bedingungen weiter erbringen!“

Der Gemeinderat stehe hinter allen Maßnahmen, die die Stadtverwaltung, die Tübinger Wirtschaftsförderung und der Handel- und Gewerbeverein in der Krise wählen. Das Schreiben endet mit den Worten: „Wir bitten Sie: zeigen Sie Ihre Solidarität mit dem Tübinger Handel, mit der Tübinger Gastronomie. So können Sie als Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt auch selbst einen wichtigen Beitrag leisten. Das wünschen wir uns!“

Die Tübinger Online-Händler haben sich auf der Plattform „Tueshop“ gesammelt.

Der Appell im Wortlaut

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir alle wissen, wie sehr Gastronomie und Handel in Tübingen unter der jetzigen Krise leiden. Ihre Situation verschlechtert sich mit jedem Tag, an dem die Ausgangsbeschränkungen und damit der Verzicht auf den gewohnten Restaurant- oder Imbissbesuch,den Einkauf von Lebensmitteln, Büchern, Kleidung und anderen Konsumgütern andauert.

Aber die hiesigen Betriebe haben schnell und umfassend reagiert: sie bieten telefonische und/oder Online-Bestellmöglichkeiten für ihre Produkte, sie liefern selbst aus und sind in jeder Form darum bemüht, für Sie als Kundinnen und Kunden da zu sein.

Wir als Mitglieder des Tübinger Gemeinderates bitten Sie deshalb: statt bei einem weltweiten Unternehmen online zu bestellen, wie Sie es vielleicht bisher gewohnt waren - nutzen Sie die neuen Möglichkeiten und unterstützen Sie die Tübinger Betriebe, wo immer es geht. Sie tragen dadurch dazu dabei, die Existenz vieler, gerade auch kleiner oder familiengeführter Betriebe zu sichern. Damit sichern Sie auch vieles, was Ihnen vertraut ist und was unsere Stadt so liebens- und lebenswert macht! – Noch etwas wollen wir nicht vergessen: einen wichtigen Beitrag zum Erhalt von Normalität leisten derzeit auch die Tübinger Handwerksbetriebe, die ihre Dienstleistungen unter sehr erschwerten Bedingungen weiter erbringen!

Die Stadtverwaltung, die Tübinger Wirtschaftsförderung und der Handel- und Gewerbeverein arbeiten Hand in Hand, um den Tübinger Betrieben bei der Überwindung der Krise zu helfen. Wir als Mitglieder des Gemeinderates stehen voll hinter all diesen Maßnahmen.

Wir bitten Sie: zeigen Sie Ihre Solidarität mit dem Tübinger Handel, mit der Tübinger Gastronomie. So können Sie als Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt auch selbst einen wichtigen Beitrag leisten. Das wünschen wir uns! Hier der zentrale Link: www.tueshop.de

Zum Artikel

Erstellt:
10. April 2020, 07:30 Uhr
Aktualisiert:
10. April 2020, 07:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. April 2020, 07:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App