Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Über Bänke gesprungen

Anzeige gegen Jugendliche: Im Dom rumgeturnt

Die Domgemeinde übergab eine Video-Aufzeichnung an die Polizei.

28.02.2018

Von mi

Seit dem Wochenende hängt am Haupteingang des Rottenburger Doms ein Zettel: „Liebe Jugendliche vom Donnerstag, den 22. Februar 2018. Eure Umtriebe wurden von der Überwachungskamera aufgezeichnet. Die Aufnahmen wurden der Polizei übergeben und Anzeige erstattet.“

Polizeisprecherin Andrea Kopp bestätigte dem TAGBLATT gestern auf Nachfrage, dass die Domgemeinde Anzeige gestellt hat. Auf dem Video sei zu sehen, wie drei Jungen über die Kirchenbänke springen und eine Altarkerze in die Luft werfen. „Unsere Jugend-Sachbearbeiter haben die Jugendlichen bereits identifiziert und haben mit ihnen gesprochen.“ Zwei seien 13 Jahre alt, einer 15. Sie hätten sich entschuldigt.

Die Polizei werte den Vorfall als „versuchte Sachbeschädigung“, sagte Kopp. „Die Gemeinde hat auch gar keinen Sachschaden geltend gemacht.“ Wie nun weiter verfahren wird, muss die Staatsanwaltschaft entscheiden. Die beiden 13-Jährigen sind jedenfalls noch nicht strafmündig.

Am Türrahmen des Hauptportals hängt ein kleines blaues Symbol für „Überwachungskamera“, allerdings ohne Beschriftung.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Februar 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
28. Februar 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. Februar 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+