Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rottenburg

Anschuldigungen

Am Dienstag entscheidet der Rottenburger Gemeinderat über die Zulässigkeit des angestrebten Bürgerbegehrens gegen das Gewerbegebiet Herdweg/Galgenfeld. Damit befasste sich SPD-Stadtrat Hermann Josef Steur in der „Rathausrunde“ vom 5. Juli und bekam Widerworte vom Linke-Ratskollege Christian Hörburger (6. Juli).

07.07.2018

Von Hermann Josef Steur, Rottenburg

Lieber Herr Dr. Hörburger, nicht die Frage nach der Bewahrung der Schöpfung steht unter dem Verdacht, demagogisch oder populistisch zu sein. Demagogisch ist es allerdings, von „unlauteren strategischen Kampfmitteln wie der völlig unseriösen Imakomm-Studie …“ zu reden, ohne diese Anschuldigungen bis dato zu belegen. Ich fordere Sie deshalb auf, diese Aussagen und Ihre Schlussfolgerung „da wurde mächtig getürkt …“ im Detail zu belegen. Ansonsten bleiben allein Ihre Aussagen unseriös!

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
7. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+