Corona in Tübinger Partnerstädten (1)

Ann Arbor: Ermutigung auf dem Bürgersteig

In Ann Arbor sind die Fallzahlen vergleichsweise gering, im benachbarten Detroit wütet das Virus schlimmer als in New York.

16.04.2020

Von Ulrike Pfeil

„Die Hoffnung ist nicht abgesagt“ haben Mitarbeiterinnen der Uni-Kinderklinik in Ann Arbor mit Kreide auf einen Bürgersteig gemalt, als Ermutigung und Dank an alle, die in der Corona-Krise besonders gefordert sind. Mit viel Kreativität und Eigeninitiative reagieren die Bewohner von Tübingens amerikanischer Partnerstadt auf das Virus. Restaurants, Supermärkte, Bäckereien, Gärtner, Naturkostläden h...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
16. April 2020, 20:00 Uhr
Aktualisiert:
16. April 2020, 20:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. April 2020, 20:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App