Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Reutlingen

Angriff auf Punks: Polizei ermittelt in der rechten Szene

Am vergangenen Wochenende kam es in der Reutlinger Innenstadt zu mehreren Schlägereien. Informationen des TAGBLATTs zufolge wurden Linke unvermittelt von Angehörigen der rechten Szene angegriffen.

05.05.2009

Wie die Reutlinger Kripo am Dienstag auf Nachfrage des TAGBLATTs bestätigte, kam es bereits am Morgen des 1. Mai auf dem Reutlinger Hauptbahnhof zu einem ersten Zwischenfall, als Personen aus dem „rechten Spektrum“, die zur Nazi-Demo nach Ulm wollten, von Angehörigen der linken Szene bei der Abfahrt "beobachtet" wurden.

Die Situation sei aber friedlich geblieben, sagte Polizeisprecherin Andrea Kopp. Schließlich fuhren rund 30 Rechtsradikale mit dem Zug nach Ulm. Am Abend des Maifeiertags kam es dann gegen 23.30 Uhr in der Nähe des Reutlinger Rathauses zu einem ersten Übergriff auf mehrere Punks.

Die Angreifer, die Schlagwerkzeuge dabei hatten, verletzten drei Personen leicht, eine kam ins Krankenhaus. Dass es sich bei den Schlägern um Rechtsradikale handelt, wollte Kopp noch nicht bestätigen ("Wir stehen noch ganz am Anfang"), wohl aber, dass eine vierköpfige SoKo gegründet wurde, die wegen "gefährlicher Körperverletzung" und eventuell wegen "Landfriedensbruch" ermittle.

Bestätigt wurde von ihr auch eine zweite Auseinandersetzung "mit ähnlicher Beteiligung" am Samstagabend ebenfalls auf dem Marktplatz. Wieder gab es mehrere Verletzte und diesmal wurde eine Person festgenommen. Der Verdächtige befindet sich mittlerweile jedoch wieder auf freiem Fuß.

Der genaue Tathergang und auch das Motiv, so die Pressesprecherin, seien noch völlig unklar. Da sich die Aussagen teilweise widersprächen, würden die Vernehmungen wohl noch die ganze Woche andauern.

Momentan geht man bei der Kripo davon aus, dass die abendlichen Schlägereien in keinem Zusammenhang mit dem Vorfall am Bahnhof stehen. Angehörige der Antifa sehen aber sehr wohl eine Verbindung zum 1. Mai.

uk

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.05.2009, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular