Tübingen · Natur

An der Gartenstraße soll der Flusspark Neckaraue entstehen

Die Grünfläche zwischen den Tennisplätzen und dem Ruderverein in der Tübinger Gartenstraße wird bisher wenig genutzt: Ein gerader Schotterweg zieht sich am Fluss entlang, der Rest ist Rasen. Der kleine Teich, an dem es einst viele Frösche gab, ist vor drei Jahren trockengefallen. Und der Neckar plätschert in seinem begradigten Bett monoton vor sich hin.

22.05.2021

Von Sabine Lohr

Das alles soll sich nun ändern. Das Regierungspräsidium möchte den Neckar zwischen dem Stauwehr und der Brücke, auf der die Landesstraße verläuft, ökologisch aufwerten – so wie beim Freibad. Geplant sind unter anderem eine Insel, kleine Buchten und Störsteine im Fluss, um die das Wasser herumsprudelt. Den größten Vorteil von dieser Aufwertung haben die Fische: Sie bekommen dadurch unterschiedlich...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
22. Mai 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Mai 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Mai 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App