Kreis Tübingen

Nach den Ferien: Ammertalbahn wieder im Takt

Nach dem holprigen Start in den ersten Tagen nach den Sommerferien ist die Ammertalbahn seit dem gestrigen Mittwochvormittag wieder nach Fahrplan unterwegs.

15.09.2021

Von uha

Die Ammertalbahn bei Entringen. Archivbld: Ulrich Metz

Man habe die Störungen behoben, teilte der Zweckverband für die Zugstrecke zwischen Tübingen und Herrenberg am Mittwoch kurz nach 9.30 Uhr mit, der Zugverkehr laufe wieder regulär im Ammertal.

Wegen der Elektrifizierung und des Ausbaus Umbaus zum Modul 1 der Regionalstadtbahn war die Gleisstrecke während der Ferien komplett gesperrt. Bei den Vorbereitungen zur Wiederinbetriebnahme sei es dann gleich zu einer Serie von Pannen gekommen, sagte die Geschäftsführerin des Ammertalbahn-Zweckverbandes Sarah Wüstenhöfer auf TAGBLATT-Nachfrage. So sei eine Maschine kaputtgegangen, die den Schotter in die neu verlegten Gleisabschnitte stopft. Eine Probefahrt sei deshalb erst am Sonntag möglich gewesen. Dabei habe sich dann herausgestellt, dass im Stellwerk Kontakte schadhaft waren und auch sonst bei den Bauarbeiten Kabel durchtrennt wurden. „Bis alles lokalisiert und repariert war“, habe es gedauert, so Wüstenhöfer.

Den ganzen Montag und Dienstag über und auch noch am Mittwochmorgen war es zu Zugausfällen und -verspätungen gekommen. Zwischen Entringen und Herrenberg waren die Züge nur im Stundentakt unterwegs. Jetzt kann man wieder halbstündlich mit dem Zug durchs Ammertal fahren.

Zum Artikel

Erstellt:
15. September 2021, 17:01 Uhr
Aktualisiert:
15. September 2021, 17:01 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. September 2021, 17:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App