Stuttgart

WFV will Saison im Amateurfußball abbrechen und annullieren

Wie das TAGBLATT erfahren hat, wird WFV-Präsident Matthias Schöck den Antrag stellen, die Saison abzubrechen und zu annullieren.

08.04.2021

Von tzu

Die Tore – wie hier beim SV Weiler – haben weiterhin Pause. Archivbild: Ulmer

Am heutigen Freitagnachmittag will der Beirat des Württembergischen Fußballverbands (WFV) über die Fortsetzung des bisher unterbrochenen Spielbetriebs entscheiden. Der Beirat bildet sich aus den Präsidiums- und Vorstandsmitgliedern sowie den 16 Bezirksvorsitzenden.

Nach TAGBLATT-Informationen wird WFV-Präsident Matthias Schöck den Antrag stellen, die Saison abzubrechen und zu annullieren. Das heißt, es wird weder Auf- noch Absteiger geben. Der Antrag basiert auf einen Vorschlag des Verbandsspielausschuss. Die Oberliga als Schnittstelle zwischen dem noch laufenden Quasi-Profibetrieb in der Regionalliga und dem Amateurfußball sei von dem Antrag aber nicht betroffen. Dort gibt es wie berichtet Diskussionen über mögliche Aufsteiger in die Regionalliga. Der Beirat entscheidet in der für 15.30 Uhr angesetzten Video-Konferenz über den Vorschlag. Für den Beschluss reicht eine einfache Mehrheit.

„Ich glaube nicht, dass wir nochmal anfangen können“, sagt Alb-Bezirksvorsitzender Josef Haug, „die Zahlen sprechen ja dagegen.“ In seiner geänderten Spielordnung hatte der WFV in Paragraph 4 festgelegt, die Meisterschaftsrunden zu annullieren und nicht fortzusetzen, sollten diese bis 9. Mai 2021 inklusive einer mehrwöchigen Vorbereitungszeit nicht wieder aufgenommen werden können.

Zum Artikel

Erstellt:
8. April 2021, 12:14 Uhr
Aktualisiert:
8. April 2021, 12:14 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. April 2021, 12:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App