Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
STUTTGART

Alles ruhig nach der VfB-Niederlage

Vor über 51.000 Zuschauern verlor der VfB Stuttgart am Dienstagabend im zweiten Spiel der Fußball-Champions-League gegen die Stars vom FC Barcelona im Gottlieb-Daimler-Stadion mit 0:2 (0:0). Die Tore für Barcelona erzielten Carles Puyol (53.) und Lionel Messi (67. Neben Yildiray Bastürk mussten die Stuttgarter auf auf Nationalspieler Thomas Hitzlsperger, Matthieu Delpierre und Antonio da Silva verzichten, bei Barcelona war Ronaldinho wieder in der Startelf.

03.10.2007

(tol). Nach anfänglicher Nervosität erspielte sich die VfB-Elf doch die eine und andere Chance, war jedoch gegen die 0:2-Niederlage machtlos.

Bis auf Verkehrsbehinderungen verlief der Dienstagabend weitgehend störungsfrei, meldet die Polizei. Unter den über 51.000 Zuschauern waren rund 2.000 katalanische Fans angereist. Rund um das Stadion kam es bereits am späten Nachmittag, offenbar auch bedingt durch das zeitgleich stattfindende Tennisturnier in der Porschearena sowie starken Besucheraufkommens auf dem Cannstatter Volksfest, zu erheblichen Verkehrsstörungen.

Insbesondere die in Richtung Neckarpark führenden Bundesstraßen 10 und 14 waren stark belastet. Auch aus Richtung Pragsattel staute sich der Verkehr mehrere Stunden. Die Parkplätze rund um den Neckarpark mussten bereits gegen 17.30 Uhr wegen Überfüllung geschlossen werden.

Im Bereich der Mercedesstraße ließ die Polizei am späten Nachmittag 17 verkehrsbehindernd parkende Fahrzeuge abschleppen. Insgesamt waren knapp 60 Reisebusse, darunter drei mit katalanischen Fans, im Bereich der Benzstraße sowie des P10 abgestellt.

Die Fans beider Mannschaften verhielten sich erwartungsgemäß friedlich. Die 500 Anhänger des FC Barcelona, die vor Spielbeginn auf dem Volksfest feierten, blieben unauffällig.

Über das Internet hatten mehrere Anhänger des VfB Stuttgart Eintrittskarten für den Fanblock der Gastmannschaft erworben. Nach Rücksprache mit dem Veranstalter wurde den Betroffenen der Eintritt verwehrt, die Eintrittskarten wurden einbehalten. In der Daimlerstraße sowie am Ausgang der S-Bahn-Haltestelle Gottlieb-Daimler-Stadion zündeten bislang Unbekannte mehrere Rauchbomben.

Ein 22 Jahre alter alkoholisierter Mann leistete gegenüber den Beamten der Stadionwache Widerstand, als er durchsucht werden sollte. Die Polizisten nahmen ihn sowie einen angetrunkenen 20-Jährigen, der einen Ordner kurz nach Spielbeginn beleidigte, in Gewahrsam. Darüber hinaus werden zwei 25 und 39 Jahre alte Männer, die im Vorfeld des Spiels jeweils mehrere Karten für die Begegnung im Bereich der Porsche-Arena verkaufen wollten, wegen Verdachts des Schwarzhandels angezeigt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.10.2007, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular