Ausbau Ammertalbahn: Alle Weichen sind gestellt

Vorarbeiten ab Oktober: Mit Elektrifizierung und teils zweigleisigem Ausbau wird Mitte 2019 begonnen

Die Ammertalbahn als Teil des Moduls 1 (Tübingen – Bad Urach) der Regionalstadtbahn Neckar-Alb soll ab 2022 mit elektrischen Fahrzeugen in Betrieb gehen. Mit den vorbereitenden Arbeiten zum Ausbau des zweigleisigen Streckenabschnitts bei und in Unterjesingen wird im Oktober (Wegräumen der Vegetation) begonnen.

25.09.2018

Von Werner Bauknecht

Ab Januar folgt dann der Rückschnitt entlang der Gütle, die am geplanten zweiten Gleiskörper liegen. Darüber informierte Dieter Braun, Geschäftsführer des „Zweckverbands ÖPNV im Ammertal“, am Montagabend etwa 60 Interessierte und Betroffene in der Unterjesinger Mehrzweckhalle. Laut Ortsvorsteher Michael Rak wolle man vor Baubeginn den Bürgern die Gelegenheit geben, „die Planung aus erster Hand zu...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
25. September 2018, 22:30 Uhr
Aktualisiert:
25. September 2018, 22:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. September 2018, 22:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App