Müllheim

Alice Schwarzer erhält Markgräfler Gutedelpreis 2018

Die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer (75) erhält den mit 225 Litern Wein dotierten Markgräfler Gutedelpreis 2018.

23.03.2018

Von dpa/lsw

Frauenrechtlerin Alice Schwarzer. Foto: Henning Kaiser/Archiv dpa/lsw

Müllheim. Mit der Auszeichnung würdige die Jury Schwarzers Bedeutung für die Frauenbewegung in Deutschland und die damit verbundene gesellschaftliche Liberalisierung, teilte die Gutedelgesellschaft in Müllheim (Markgräflerland) bei Freiburg am Freitag mit. Der Preis soll Schwarzer am 4. Mai in Müllheim überreicht werden.

Der Gutedelpreis wird seit 1995 jährlich von der Markgräfler Gutedelgesellschaft vergeben, einem gemeinnützigen Verein zur Kulturförderung. Er hat seinen Namen vom Gutedel, dem im Markgräflerland südlich von Freiburg meist angebauten Wein.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören etwa EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Kabarettist Dieter Hildebrandt sowie die Wissenschaftlerin Gesine Schwan. Im vergangenen Jahr hatte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) den Preis erhalten.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2018, 23:04 Uhr
Aktualisiert:
23. März 2018, 20:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. März 2018, 20:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+