Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Airport fest in Kinderhand
Einsteigen und sich fast wie ein richtiger Pilot fühlen, das konnten Kinder beim Flughafenfest. Foto: Ferdinando Iannone
Dröhnende Turbinen, blinkende Einsatzfahrzeuge und Wissenswertes für die ganze Familie beim Flughafenfest

Airport fest in Kinderhand

Hüpfburgen, Kinderschminken, Feuerwehrautos – und natürlich alles rund ums Fliegen: Das Kinderfest des Flughafens lockte mit einer Fülle von Angeboten.

15.08.2016
  • TILMAN BAUR

Stuttgart. Der „Höhenflug“ ist ein Volltreffer. So heißt eine der größten Attraktionen auf dem großen Kinderfest des Stuttgarter Flughafens. Vier Kinder und ein Erwachsener hängen nebeneinander in 40 Meter Höhe an einem Seil, das an einem großen, gelben Baukran befestigt ist. Was von unten schwindelerregend aussieht, scheint die Beteiligten nicht weiter zu stören. Sie lachen, ihre Füße lassen sie locker durch die Luft baumeln.

Allein das Angebot auf dem Parkdeck von Terminal 5 ist weitaus größer als das auf anderen Kinderfesten. Nicht zuletzt ist es auch Messe und Werbeveranstaltung: Zwei junge Frauen verteilen Baseballmützen einer großen Versicherungsgesellschaft, ein Radiosender veranstaltet eine Live-Show, alle Parcours-Stationen sind gesponsert. 20 000 Besucher hatte der Stuttgarter Flughafen bei der 22. Ausgabe seines großen Kinderfests am Sonntag erwartet, das von elf bis 17 Uhr auf dem gesamten Gelände verteilt stattfand.

Gut kommt auch die Sonderfahrzeugschau der Polizei an. „SW“, Sonderwagen also, heißt das massive Panzerfahrzeug, in dessen Heck ein Kleinkind nach dem anderen hineinschlüpft. „Es kommt unter anderem bei Demonstrationen zum Einsatz“, weiß Polizeisprecherin Saskia Bredenwald. Nebenan steht ein Motorrad. „Hallo, hallo, hier spricht die Polizei“, spricht ein Kind ins Mikrofon. „Willst Du das Blaulicht einschalten?“, fragt ein Polizist den Jungen. Natürlich, nickt der, drückt auf einen schwarzen Knopf und bewundert die blau blinkende, auf einer Plastikstange angebrachte Lampe. „Kuck mal zum Papa“, sagt der Vater stolz und macht ein Handyfoto. Noch mehr Schaulustige zieht die Hundestaffel der Malteser an. „Die Diensthunde finden die Waffe ohne Probleme anhand einiger Schmauchspuren“, sagt der Moderator. In einer gespielten Szene kommt es zum Disput zwischen Polizist und Verdächtigem. „Was wollen Sie denn von mir, lassen Sie mich endlich in Ruhe!“, tönt der Verdächtige, provoziert und wird handgreiflich. In dem Moment springt der Rottweiler „Falco“ aus dem Auto, macht einen Satz und beißt sich im Arm des Schauspielers fest – vielmehr in der klobigen Spezialjacke, die vor Verletzungen schützt. Der wachsame Hund begeistert die applaudierenden Zuschauer.

Auch die Besucherterrasse ist fest in Kinderhand. Die Turbinen der Flugzeuge dröhnen hinauf. Der 30-jährige Marco Veit informiert: „Stuttgart ist der einzige Flughafen weltweit, bei dem der Tower nicht auf dem Flughafengelände steht.“ Stattdessen steht er in Filderstadt. Fünf Lotsen sind dort rund um die Uhr beschäftigt, auch nachts. „Das Nachtflugverbot gilt nicht für Militärflugzeuge. Und wenn die Kanzlerin spontan entscheidet, nach Stuttgart zu kommen, dann darf sie das auch“, sagt Veit. Die Kinder bekommen davon nur die Hälfte mit – denn gerade startet eine Maschine in den blauen Echterdinger Himmel.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Sozialwohnungen Offensive mit einem Haken
Angelika Bachmann über eine Erkenntnis 30 Jahre nach dem Abitur Sechs Algorithmen in einem karierten Schulheft
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular