Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schwitzkasten-Fußball-Elf der Woche

Acht auf einen Streich

Nikolaj Weimer schießt ein Tor aus über 40 Meter Entfernung, und Max Staib trifft im Schnitt alle zehn Minuten.

30.09.2019

Von tzu

Trifft sogar aus der Ferne: Nikolaj Weimer vom TuS Ergenzingen II. Archivbild: Ulmer

Nummer 1: Nils Carstensen (SF Dußlingen): Hielt den 2:1-Sieg des A-Ligisten in Weiler mit starken Paraden fest.

Nummer 2: Daniel Ladinig (TSV Hirschau): Spielte hinten, spielte vorne, schoss ein Freistoßtor, bereitete eins vor beim 2:1-Sieg des Bezirksligisten gegen Upfingen.

Nummer 3: Philipp Badke (SV Pfrondorf): Souveräner Abwehrchef beim 1:0-Sieg des Bezirksligisten in Hirrlingen.

Nummer 4: Dominik Reif (TSV Lustnau II): Halb Lustnau lag ihm zu Füßen, als er kurz vor Schluss das 3:2-Siegtor des B-Ligisten gegen die SGM Poltringen/Pfäffingen II köpfte.

Nummer 5: Hannes Klocker (SGM Hirrlingen II/Hemmendorf): Die Locke, wie sie ihn in Hirrlingen nennen, stach zu gegen den VfB Bodelshausen, auffälligster Kicker des A-Ligisten.

Nummer 6: Selina Zürn (TV Derendingen): Hatte in der ersten Hälfte noch Pech beim Elfmeter, der an den Pfosten ging. Leitete danach den 3:1-Sieg ein des Oberligisten gegen Viernheim.

Nummer 7: Max Staib (TSG Tübingen) 8 Tore in einem Spiel – so viele muss man auch in der B-Jugend-Bezirksstaffel erst einmal schießen. Max Staib gelang das beim 10:1-Sieg gegen die SGM Eichenberg.

Nummer 8: Simon Renner (SV Frommenhausen): Seit zwei Spielen dieselbe Leier: Renner schießt ein Tor und bereitet eins vor. Diesmal beim 3:1-Sieg des B-Ligisten gegen die SGM Kiebingen II/Eintracht Rottenburg.

Nummer 9: Nikolaj Weimer (TuS Ergenzingen II): Wenn du nicht weißt, wohin mit dem Ball, dann schieß aufs Tor: Weimer tat dies gegen die SG Altheim/Grünmettstetten noch hinter der Mittellinie - und traf zum 2:0-Sieg des A-Ligisten.

Nummer 10: Cristina Saracino (FC Rottenburg): Erzielte gleich 3 Tore beim 4:0-Sieg im Regionenliga-Spitzenspiel gegen den TSV Sondelfingen II.

Nummer 11: Mario Lukic (SF Dußlingen): Der Dußlinger Sturmtank schenkte dem SV Weiler zwei Mal ein beim 2:1-Sieg des A-Ligisten.

Zum Artikel

Erstellt:
30. September 2019, 15:06 Uhr
Aktualisiert:
30. September 2019, 15:06 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. September 2019, 15:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+