Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Unglück

Absturz in Eis und Schnee

Eine alte iranische Turboprop-Maschine zerschellt mit 65 Menschen an Bord bei Semirom im Zagros-Gebirge. Die Flugzeugflotte des Landes ist überaltert.

19.02.2018
  • MARTIN GEHLEN

Semirom. Der Absturz eines iranischen Flugzeugs vom Typ ATR-72 über dem Zagros-Gebirge hat vermutlich alle 65 Insassen das Leben gekostet. Zur Zeit des Absturzes herrschten in der bis zu 4000 Meter hohen Unglücksregion nahe Semiron Nebel, Schnee und eisige Temperaturen. An Bord der 24 Jahre alten Turboprop-Maschine waren 59 Passagiere, zwei Piloten, zwei Flugbegleiter und zwei Sicherheitskräfte.

Aseman Airlines ist eine teilstaatliche und die drittgrößte der 14 iranischen Fluglinien. Sie bedient im Iran vor allem Strecken zu kleineren Flughäfen. Sechs ihrer 29 Maschinen sind vom jetzt verunglückten Typ ATR. Ihre drei Boeing 727 sind mit 38 Jahren fast so alt wie die Islamische Republik, die 1979 gegründet wurde.

Irans Luftverkehr gilt wegen der jahrzehntelangen internationalen Sanktionen als einer der gefährlichsten der Welt. Das Land verfügt über 250 betagte Maschinen. Sie sollen Zug um Zug ersetzt werden sollen. Teheran hat seit dem Ende der Atomblockade etwa 200 Passagierjets bei Boeing und Airbus bestellt. Zusätzlich geplant ist der Kauf von mindestens 100 Regionalfliegern der Firmen Mitsubishi, Embraer und Bombardier. Die ersten Maschinen von Airbus wurden im Februar 2017 an Iran Air ausgeliefert.

In den vergangenen zehn Jahren hat die Islamische Republik neun Flugzeug-Katastrophen mit mehr als 450 Toten erlebt. Im August 2014 stürzte eine Turboprop-Maschine von Sepahan Airlines kurz nach dem Start in Teheran-Mehrabad in den Stadtteil Asadi. 39 der 48 Insassen starben.

Im Januar 2011 zerschellte eine Boeing 727 von Iran Air in dichtem Schneetreiben beim Anflug auf Urmia im Westen des Landes. 77 Menschen starben, 27 wurden verletzt.

Im Juli 2009 schlug eine Tupolew 154 der Caspian Airlines eine Viertelstunde nach dem Start in Teheran nahe der Stadt Qazvin auf einem Acker auf. Alle 153 Passagiere und alle 15 Besatzungsmitglieder kamen ums Leben.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.02.2018, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular