Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Stichwort · Syrien

Abkommen auf Eis

28.12.2015
  • AFP

Nach einem bisher einmaligen Abzugs-Abkommen zwischen der syrischen Regierung und Vertretern von drei belagerten Vierteln in Damaskus sollten am Samstag rund 4000 Menschen mit mehreren Bussen das Palästinenserlager Jarmuk und die benachbarten Viertel Kadam und Hadschar al-Aswad in Richtung Nordsyrien verlassen. Nach Angaben aus Verhandlungskreisen sollten unter ihnen neben Zivilisten auch 2000 Islamisten sein, die meisten davon Kämpfer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS), aber auch Mitglieder des Al-Kaida-Ablegers Al-Nusra-Front.

Wenige Stunden nach Verkündung des Abkommens am Freitag wurde allerdings der Tod von Sahran Allusch, des Anführers der radikalislamischen Miliz Dschaisch al-Islam ("Armee des Islams"), bekannt. Er soll bei einem Luftangriff getötet worden sein. Einem syrischen Sicherheitsvertreter zufolge hatte die syrische Luftwaffe die Rebellen mit russischen Raketen angegriffen. Die Truppen von Präsident Baschar al-Assad versuchen derzeit, die Region wieder unter ihre Kontrolle zu bekommen.

Ursprünglich sollten Kämpfer von Alluschs Rebellengruppe die sichere Abfahrt der Busse aus Damaskus garantieren, wie aus Sicherheitskreisen verlautete. Der Plan liege nun auf Eis, "bis sich Dschaisch al-Islam neu organisiert hat".

Experten zufolge könnte der Tod Alluschs, dessen Rebellen sowohl die syrische Armee als auch den IS bekämpfen, allerdings noch weitaus größere Auswirkungen haben. Allusch sei ein wichtiges Bindeglied zwischen den Extremisten und der moderaten Freien Syrischen Armee gewesen, sagte Andrew Tabler vom Institut für Nahostpolitik in Washington.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.12.2015, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular