Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Baum gegen Spende

Abhol-Aktion unterstützt Projekt in Nigeria

Ausgediente Weihnachtsbäume können noch ein wenig vor sich hin nadeln. Eingesammelt werden sie am Samstag, 12. Januar.

03.01.2013

Von ST

Kreis Tübingen. Evangelische Jugendverbände kümmern sich traditionell um den Abtransport der Christbäume – gegen eine Spende. Wie gewohnt unterstützen sie vom Erlös ein Hilfsprojekt. Diesmal ist es „Ikposogye – neue Unterkünfte für Azubis“ in Nigeria. In der Landwirtschaftsschule im Norden sollen 25 Lehmhäuser saniert werden. Fundamente haben sich gesenkt, darunter leiden die Dächer und Wände.

Die Sammlung für das Stadtgebiet Tübingen mit Derendingen, Lustnau und Bebenhausen beginnt um 8 Uhr (Anmeldung unter www.cvjm-tuebingen.de oder ab 7. Januar unter Telefon 0 70 71 / 639 83 16). Erwartet werden drei Euro pro Baum, höhere Spendenbeträge werden gern angenommen. Drei Euro erwartet auch der Verein christlicher junger Menschen in Unterjesingen (Start der Sammelaktion: 9 Uhr) und Kilchberg (13 Uhr).

Zwei Euro sind der Mindestbetrag in Bodelshausen und Ofterdingen (Sammelbeginn jeweils 10 Uhr), Walddorf (9.30 Uhr) sowie Dußlingen und Stockach (8.30 Uhr). Gegen eine Spende von 2,50 Euro holt der CVJM Kusterdingen auch in den Teilgemeinden Jettenburg, Mähringen, Immenhausen und Wankheim die Bäume. Dort wie in Kirchentellinsfurt sollen die Christbäume bis 13 Uhr an der Straße stehen. In Kirchentellinsfurt beträgt die Abholgebühr drei Euro.

Für eigene Projekte sammeln der CVJM in Belsen (Beginn: 9 Uhr, 2,50 Euro) und die evangelische Kirchengemeinde Dettenhausen (Beginn ebenfalls 9 Uhr, zwei Euro).

Zum Artikel

Erstellt:
3. Januar 2013, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
3. Januar 2013, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. Januar 2013, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+