Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Urlaub

Abenteuer für zwischendurch

Es müssen nicht immer vier Sterne sein. Etliche Anbieter in der Region betten Übernachtungsgäste im Heu, im Schäferwagen oder in Bäumen. Vor allem Städter finden das klasse.

19.07.2018
  • CAROLINE HOLOWIECKI

Stuttgart. Wer bei Martina Theurer übernachtet, sollte nicht zimperlich sein. Die Morgendusche ist eiskalt, ab und zu schaut ein Esel durchs Fenster, und wer einen leichten Schlaf hat, für den könnte die Nachtruhe um 4 Uhr durch den Hahn jäh beendet werden. Im Heuhotel Murrquelle geht's ursprünglich zu. Auf dem landwirtschaftlichen Anwesen im Rems-Murr-Kreis übernachten die Gäste in Schlafsäcken im Heu. Ab etwa 20 Euro pro Person gibt's ein Plätzchen im Vier-Mann-Schlafraum oder in der 30-Personen-Tenne – Frühstück inklusive.

Vor zehn Jahren hat sich die Altenpflegerin (52) mit ihrem Mann den Traum vom Bauernleben erfüllt, neben dem Heuhotel betreibt sie ein Ausflugslokal und einen Gnadenhof. Etwa 100 Tiere – Schweine, Schafe, Kaninchen, Hühner und mehr – tummeln sich auf dem Gelände.

Gebucht wird das Vergnügen im Heu in erster Linie von Städtern, die einmal Landluft schnuppern wollen, stellt Martina Theurer klar. Vor allem bei Kindern – ob Geburtstagsgruppe oder Schulklasse – komme das gut an, „aber manche sind sehr aufgeregt“. Das liege daran, dass viele den Umgang mit Tieren oder das Feuermachen nicht mehr gewohnt seien. Die meisten Gäste aber, sagt Martina Theurer, kämen am nächsten Morgen glücklich aus dem Heu. Wenngleich sie bekennt: Ausgelastet ist ihr Hotel nicht. Sie mache kaum Werbung – das Geld brauche sie für die Versorgung der Tiere.

In einer anderen Liga spielt Tripsdrill. Mit 750 000 Besuchern 2017 ist der Freizeitpark im Kreis Heilbronn eine Top-Attraktion. Urig übernachten kann man in 20 Schäferwagen oder in 28 Baumhäusern. Das Angebot wird laut Sprecher Achim Wachter stetig ausgebaut, und „aufgrund wachsender Nachfrage nehmen die Übernachtungsangebote bei der Vermarktung einen hohen Stellenwert ein“. Die aktuell 222 Landleben-Betten werden bestens gebucht, von Familien, Paaren und vereinzelt auch Gruppen aus dem In- sowie dem nahen Ausland. Die Auslastung habe im Sommer 2017 bei 89 Prozent gelegen, und das, obwohl die Übernachtung im günstigen Schäferwagen bei 89 Euro für zwei Personen pro Nacht losgeht. Dafür kriegt man aber auch etwas. Die Baumhäuser etwa sind mit Fußbodenheizung, Flachbildschirmen und Wlan ausgestattet.

So viel Luxus gibt's bei Jan Reich keinesfalls. Er bietet mit seiner Winterbacher Firma Abenteuerreich Erlebnistouren an, seit etwa zwei Jahren zudem Übernachtungen im Zwei- oder Drei-Mann-Baumzelt. Bis zu 18 Personen können sich so schwebend betten. Zuvor müssen sie aber hinlangen. Zum Konzept gehört das selbstständige Aufbauen, außerdem das Feuermachen. Ein Guide hilft. Jan Reich verspricht dafür ein Erlebnis für echte Naturburschen. „Fledermäuse oder Glühwürmchen können je nach Jahreszeit beobachtet werden, und wer Interesse an Bienen hat, kann mit dem Guide einen Blick in ein Bienenvolk hineinwerfen“, erklärt er.

Ab 45 Euro pro erwachsenem Gast ist das Baumzelt-Erlebnis buchbar. Das Gros der Kunden – Familien, Paare, Freundes- oder Firmengruppen aus ganz Süddeutschland – treibe der Nervenkitzel an. „Meist ist es die Neugier, wie es sich wohl anfühlt, zwischen den Bäumen zu hängen, den Wald in der Nacht zu erleben“, weiß der 35-Jährige. Außerdem suchten viele ein ausgefallenes Geschenk für den Partner oder einen Verwandten. „Viele wollen etwas Cooles machen, aber nicht so weit fahren“, erklärt Jan Reich, stellt aber klar: „Das ist bei uns sehr rustikal, das muss jedem bewusst sein.“ Wasser gibt's aus dem Kanister, sich erleichtern kann man nur im Plumpsklo. Echte Abenteurer schrecke das nicht, „alle Leute, die da waren, waren happy“. Viele kämen wieder.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.07.2018, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular