Kreis Tübingen · Covid-19

Ab Montag wird in Heimen geimpft · Impfzentrum startet am 4. Januar

Noch immer ist vieles unklar in Sachen Impfstoff. Nach Weihnachten sollen mobile Teams aber loslegen können.

23.12.2020

Von itz

Das Impfzentrum in der Tübinger Paul-Horn-Arena. Archivbild: Ulmer

Fast täglich überschlagen sich die Meldungen zum Ablauf der Impfungen in Baden-Württemberg. Der 27. Dezember, also der kommende Sonntag, ist da immer wieder zu hören: An diesem Tag sollen die Impfungen gegen das Coronavirus beginnen.

Wie berichtet, wird sich das auf den Kreis Tübingen aber nicht so einfach übertragen lassen. Denn: Um jetzt direkt mit dem Impfen zu beginnen, sind schlicht noch zu viele Fragen ungeklärt: Wie viel Impfmaterial kommt überhaupt im Landkreis an? Und wann? Nach wie vor ist auch die landesweite Telefon-Hotline zur Anmeldung noch nicht freigeschaltet. Aus diesen Gründen versandte das Landratsamt am Mittwoch eine Pressemitteilung, denn in diesen Tagen ist viel Aufklärungsarbeit nötig.

Zwei Termine sind angepeilt: Am Montag, 28. Dezember, sollen mobile Impfteams des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) mit den Pflegeheimen im Kreis beginnen. Die Reihenfolge soll sich über die Feiertage ergeben. Eine Woche später, am 4. Januar, sollen die ersten Menschen im Impfzentrum in der Paul-Horn-Arena die erste zweier Impfdosen bekommen.

Selbst wenn der Impfstoff schon direkt nach Weihnachten in größeren Mengen regional verfügbar wäre, ließe sich ein früheres Datum nicht realisieren. Die Schichtpläne für bis zu 300 Helferinnen und Helfer sind eben auf jenen Starttermin am 4. Januar ausgerichtet. Und das Tübinger Uniklinikum, das die medizinische Leitung übernimmt, suchte zu Wochenbeginn noch dringend Ärzte und medizinischen Fachpersonal.

In Tübingen sind ein Zentrales Impfzentrum (ZIZ) und ein Kreisimpfzentrum (KIZ) unter einem Dach untergebracht. Das ZIZ, wovon es insgesamt acht in Baden-Württemberg gibt, sollte eigentlich am 15. Dezember den Betrieb aufnehmen. Das KIZ dagegen am 15. Januar. Weil in Tübingen beide verschmelzen, haben und hatten diese Daten dort ohnehin keine Aussagekraft. In ganz Baden-Württemberg sollen nach DPA-Informationen über das Wochenende 9750 Impfdosen ausgeliefert werden, am Montag dann weitere knapp 80.000 und am Mittwoch nochmals knapp 90.000 Dosen.

Nach Weihnachten will der Kreis zeitnah über das Prozedere in der Horn-Halle informieren.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Dezember 2020, 13:57 Uhr
Aktualisiert:
23. Dezember 2020, 13:57 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Dezember 2020, 13:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App