Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Altpapier

Ab Januar keine Bündel mehr

In sechs Tübinger Teilorten wird die Bündelsammlung eingestellt. Die Bewohner müssen eine Tonne bestellen.

09.11.2018

Von slo

In Bebenhausen, Bühl, Hagelloch, Pfrondorf, Kreßbach und Weilheim werden vom kommenden Jahr an noch mehr Altpapier-Tonnen stehen. Der Verein zur Förderung der Rohstoffrückgewinnung (VZR) hat entschieden, in diesen Teilorten die Bündelsammlung einzustellen. Über die Gründe war gestern nichts zu erfahren.

Bisher haben in diesen Orten Vereine gebündeltes Altpapier gesammelt und sich damit ein Zubrot verdient. Doch mit der Zeit wurde diese Sammelei immer aufwändiger. Zum einen fanden sich immer weniger Freiwillige, die bei der Sammelei mitmachten, zum anderen gab es strengere Auflagen. Konnten früher die Vereine einfache Anhänger oder kleine Lastwagen einsetzen, müssen sie schon seit geraumer Zeit Pressfahrzeuge mieten. Für deren Verwendung wiederum brauchte es Schulungen.

Der Landkreis, der garantieren muss, das das Papier tatsächlich abgeholt wird, konnte das schließlich nicht mehr. Seit Beginn 2018 bietet er deshalb Altpapiertonnen an.

Die müssen nun alle bestellen, die bisher ihr Papier ausschließlich den Vereinen gaben. Für die Tonne werden keine Gebühren verlangt. Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises empfiehlt, die Tonnen bis spätestens Freitag, 30. November, anzufordern. slo

Die letzten Sammlungen

In Bebenhausen, Bühl und Hagelloch wird am morgigen Samstag, 10. November, zum lezten Mal gebündeltes Altpapier von den Vereinen gesammelt. In Pfrondorf, Kreßbach und Weilheim ist die letzte Bündelsammlung am Samstag, 15. Dezember.

Informationen zur Bestellung der Altpapiertonnen sind auf der Internet-Seite www.abfall-kreis-tuebingen.de zu finden. Auf dieser Seite kann man die Tonne auch online bestellen.

Zum Artikel

Erstellt:
9. November 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
9. November 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. November 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+