Berlin/Stuttgart

885 000 Arbeitnehmer müssen sonn- oder feiertags arbeiten

Von rund 5,4 Millionen Arbeitnehmern in Baden-Württemberg haben im Vorjahr rund 885 000 Menschen mindestens an einem Sonn- oder Feiertag im Monat arbeiten müssen.

06.12.2020

Von dpa/lsw

Berlin/Stuttgart. Das entspricht einer Quote von 16,3 Prozent, wie eine der Deutschen Presse-Agentur vorliegende Antwort des Statistischen Bundesamts auf eine Anfrage der Linken im Bundestag zeigt. Grundlage sind Daten aus dem Mikrozensus 2019. Prozentual ist die Sonn- und Feiertagsarbeit demnach in Baden-Württemberg nicht ganz so ausgeprägt wie im Bundesschnitt (18,8 Prozent).

312 000 Arbeitnehmer aus dem Südwesten (5,7 Prozent) mussten laut Statistik im Vorjahr im Schnitt an einem Sonn- oder Feiertag im Monat arbeiten. 375 000 Beschäftigte (6,9 Prozent) waren mindestens an zwei Sonn- bzw. Feiertagen im Einsatz, immerhin 3,7 Prozent oder 199 000 Arbeitnehmer sogar an jedem Sonn- bzw. Feiertag im Monat.

Nach dem Arbeitszeitgesetz ist in Deutschland eine Beschäftigung an Sonn- und Feiertagen grundsätzlich verboten. Allerdings gibt es für zahlreiche Berufe Ausnahmen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Dezember 2020, 11:19 Uhr
Aktualisiert:
6. Dezember 2020, 11:19 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Dezember 2020, 11:19 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App