Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Heidelberg

88 mal «Ja»: Hochzeit gleichgeschlechtlicher Paare

44 gleichgeschlechtliche Paare haben sich am Sonntag bei einer großen Hochzeitszeremonie im Ballsaal der Heidelberger Stadthalle das Jawort gegeben.

26.11.2017
  • dpa/lsw

Heidelberg. «Es ist ein Sieg und ein Triumph, wenn 2017 auch endlich hierzulande Lesben und Schwule eine Ehe eingehen können, die der zwischen Heterosexuellen gleichgestellt ist», sagte Wolfgang Erichson, Bürgermeister für Integration in der Stadt am Neckar. Der 62-Jährige hielt die Traurede und heiratete dann selbst seinen Partner. «Ich freue mich sehr, dass wir in Heidelberg eine wohl bundesweit einzigartige Zeremonie feiern», sagte Erichson. In seiner Rede sprach er auch über den 1994 abgeschafften «Schwulen-Paragrafen» 175.

Impuls für die Feier war das im Oktober in Kraft getretene Gesetz zur «Ehe für alle». Heidelberg hatte daraufhin 321 gleichgeschlechtliche Paare angeschrieben, die ihre Partnerschaft seit 2001 bereits bei der Stadt hatten registrieren lassen. 44 Paare nahmen das Angebot an, diese eingetragene Lebenspartnerschaft jetzt in eine Ehe umzuwandeln - 27 Männerpaare und 17 Frauenpaare.

Der Lesben- und Schwulenverband Baden-Württemberg begrüßte die «tolle Aktion». Gleichzeitig kritisierte die Organisation, dass «Regenbogenfamilien» - gleichgeschlechtliche Paare mit Kindern - ihren Nachwuchs nicht mitbringen dürften. Erichson wies dies zurück. «Es hätte die Kapazität gesprengt, wenn alle mit Angehörigen gekommen wären», sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Für Paare, die in größerem Rahmen heiraten wollten, gebe es individuelle Trautermine.

Im Ballsaal beurkundeten insgesamt fünf Standesbeamte die Zeremonie, die pro Paar 50 Euro kostete. Nach dem offiziellen Teil wollte Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos) die Feiernden bei einem Empfang begrüßen. «Von Heidelberg soll ein starkes Signal der Akzeptanz ausgehen», sagte er.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.11.2017, 10:18 Uhr | geändert: 26.11.2017, 17:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular