Titisee-Neustadt

750 000 Euro Schaden nach Brand eines Bauernhofs

Ein Kaminbrand hat ein Feuer auf einem Bauernhof in Titisee-Neustadt (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) verursacht.

21.04.2021

Von dpa/lsw

Ein Löschfahrzeug fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Titisee-Neustadt. „Wir wissen noch nicht, wieso der Kamin gebrannt hat. Dafür kann es verschiedene Ursachen geben“, sagte ein Sprecher der Polizei. Der Dachstuhl war bei dem Feuer in der Nacht zum Mittwoch komplett niedergebrannt. Die darunter befindlichen Wohnungen waren zunächst unbewohnbar, wie es hieß. Verletzt wurde der Polizei zufolge niemand. Der Schaden wurde auf etwa 750 000 Euro geschätzt.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Dachstuhl des Wohngebäudes nach den Angaben bereits in Vollbrand. Die Ställe wurden evakuiert. Die elf Bewohner konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen und wurden in einem Gasthaus untergebracht.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2021, 10:00 Uhr
Aktualisiert:
21. April 2021, 13:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. April 2021, 13:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App