Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Raubüberfall auf Juwelier gescheitert

67-Jähriger durch Hammerschlag verletzt

Zwei Unbekannte haben in Stuttgart ein Juweliergeschäft überfallen. Sie flohen ohne Beute auf einem Motorrad. Die Polizei fahndet nach ihnen.

02.10.2014

Von JAN-PHILIPP SCHÜTZE

Stuttgart Zwei Unbekannte haben gestern Nachmittag das Juweliergeschäft Willi Rothfuss in der Calwer Straße überfallen. Bei dem Überfall wurde ein 67 Jahre alter Angestellter durch einen Hammerschlag leicht verletzt. Die Täter flohen ohne Beute auf einem Motorrad, das kurze Zeit später von der Polizei ausfindig gemacht wurde.

Wie die Polizei mitteilte, hatte zunächst einer der beiden Täter gegen 12 Uhr das Juweliergeschäft an der Ecke zur Gymnasiumstraße betreten und zwei 24 und 67 Jahre alte Angestellte mit einer Pistole bedroht. Der 67-Jährige ließ sich davon nicht einschüchtern und schlug dem Täter unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Daraufhin löste sich aus der Waffe ein Schuss, der jedoch niemanden verletzte. Da die Spurensicherung vor Ort kein Einschussloch entdecken konnte, ist es möglich, dass es sich um eine Schreckschusswaffe handelte.

Aufgeschreckt von dem Schuss betrat ein Komplize, der vor der Tür mit einem Motorrad gewartet hatte, das Geschäft und schlug mit einem Vorschlaghammer auf den 67-Jährigen ein, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Die beiden Täter ergriffen dann ohne Beute auf dem Motorrad die Flucht. Im Rahmen einer Fahndung entdeckte die Polizei lediglich das Motorrad, das die Täter in der 200 Meter entfernten Hospitalstraße zurückgelassen hatten. Es handelt sich um eine Honda CB 500 und hat das amtliche Kennzeichen M-DS 609. Auf der Suche nach den Flüchtigen und weiteren Spuren durchkämmten Polizisten die nähere Umgebung des Tatortes.

Das Juweliergeschäft in der Calwer Straße haben zwei Unbekannte überfallen. Foto: Jan-Philipp Schütze

Zum Artikel

Erstellt:
2. Oktober 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
2. Oktober 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Oktober 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+