Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Reutlingen

50 Jahre Zelle – Aktionswoche startet mit Ausstellungseröffnung

Draußen dröhnte der Ton-Steine-Scherben-Song „Das ist unser Haus“ aus den Lautsprechern und hinter dem Haus wurde an der Klanginstallation getrommelt. Drinnen liefen die letzten Vorbereitungen für die Ausstellung über 50 Jahre autonome Jugendhaus-Geschichte.

11.07.2018

Von uk

Einen Monat lang hat Elsemarie Lichtenberger, die seit acht Jahren in der Zelle aktiv ist, alte Zeitungsberichte, Plakate, Flyer, Konzertankündigungen und andere Dokumente gesichtet und chronologisch zusammengestellt.

Die Schau beginnt auf der Treppe zur Galerie mit einem großformatigen Transparent, auf dem die Gründungsmitglieder abgebildet sind. Einige von ihnen werden das Jubiläum sicher nutzen, um sich auf der Insel mit anderen Ehemaligen zu treffen. 50 Jahre Zelle, das sind auch 50 Jahre, in denen das autonome Jugendzentrum immer wieder gefährdet war. Auch in der letzten Zeit gab es Probleme mit Stadt und Landkreis wegen der Finanzierung, was Lichtenberger nicht nachvollziehen kann: „Wir sind das einzige selbstveraltete Zentrum seit 50 Jahren. Schade, dass uns nicht mehr Vertrauen entgegen gebracht wird.“

Noch sei nicht klar, ob die notwendigen Zuschüsse (3000 Euro vom Landkreis, 10000 Euro von der Stadt) für die Festival-Woche freigegeben werden. Immerhin hat der Landkreis am Montag einen entsprechenden Sperrvermerk aufgehoben, die Stadt will kommende Woche nachziehen. Am heutigen Mittwoch gibt es Workshops und Vorträge, morgen die große Streetparade, die gegen 17 Uhr im Bürgerpark startet und dann quer durch die Stadt zur Zelle führt.

Jeweils acht Bands treten dort am Freitag und am Samstag auf – Eintritt wird nur am Samstag verlangt. Die Aktionswoche endet in der Samstagnacht mit einer großen Aftershowparty. Davor wird Lichtenberger die Exponate aber in Sicherheit bringen, denn die werden spätestens in 10 Jahren wieder gebraucht./Bild: Haas

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juli 2018, 11:01 Uhr
Aktualisiert:
11. Juli 2018, 11:01 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2018, 11:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+