Haft für Posträuber

44-Jähriger zu drei Jahren Gefängnis verurteilt

Der letzte Stuttgarter Posträuber ist verurteilt. Der 44-jährige Türke, der über ein Jahrzehnt nach den Aufsehen erregenden Raubüberfällen auf Stuttgarter Postämter- und Postfahrzeuge, darunter einmal sogar auf einen Postzug im Hauptbahnhof, im März dieses Jahres erst festgenommen worden war, kam mit einer Freiheitsstrafe von drei Jahren davon.

26.09.2012

Von WIC

Stuttgart Nach den richterlichen Feststellungen war der Angeklagte im Jahre 1996 bei zwei der Raubüberfälle dabei. Damals hatten die insgesamt sechs Räuber in Stuttgart und in Ludwigsburg insgesamt ein Dutzend Postämter überfallen und eine Gesamtbeute von über eineinhalb Millionen D-Mark gemacht.

Der größte Coup der berüchtigten Bande war aber der Überfall auf einen Postzug auf dem Gleis 16 des Stuttgarter Hauptbahnhofs, wo man allein eine Beute in Höhe von fast einer Million D-Mark machte.

Der jetzt verurteilte 44-Jährige Türke war damals noch nach der Tat in seine Heimat geflüchtet, dann aber im März dieses Jahres auf der Reise nach Deutschland festgenommen worden. Er war auch beim Überfall am 21. Juni 1996 auf das Postamt in Stuttgart-Nord, und am 30. Dezember des selben Jahres auf die Postfiliale im Fasanenhof dabei, wie die Richter feststellten.

Die Gesamtbeute aus diesen beiden Überfällen, von der der Angeklagte etwas die Hälfte kassierte, betrug knapp 300 000 Mark.

Der Angeklagte hatte mit seinem Verteidiger vor der 18. Strafkammer in Stuttgart auf Freispruch plädiert. Doch laut Gericht ist er durch zahlreiche Beweise überführt. Deshalb schickte ihn der Richter für drei Jahre hinter Gitter.

Zum Artikel

Erstellt:
26. September 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
26. September 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. September 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App