Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Rottenburg

43-Jähriger gesteht Serienstraftaten

(tol). Die Rottenburger Polizei hat jetzt eine ganze Reihe von Pkw-Aufbrüchen und EC-Betrügereien aufgeklärt. Insgesamt listeten die Ermittler knapp 40 Fälle auf, die einem 43-jährigen Mann aus dem Steinlachtal zur Last gelegt werden. Der 43-Jährige war bereits Anfang Dezember vergangenen Jahres bei einem Pkw-Aufbruch von der Polizei gefasst worden. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen, seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. Jetzt legte der Mann ein umfassendes Geständnis ab. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 10.000 Euro.

04.04.2008

Im Oktober vergangenen Jahres wurden serienweise Autos aufgebrochen, nicht nur in Rottenburg, auch in Reutlingen, Balingen und Hechingen. Aufgrund der Spurensituation war den Beamten schnell klar, dass die Fälle zusammenhängen.

Der Täter ging immer nach derselben Masche vor: Sein Weg führte ihn zu größeren Parkplätzen. Dort hielt er systematisch Ausschau nach Autos, in denen irgendwo Handtaschen oder Rucksäcke in den Autos deponiert waren. Und da wurde er zuhauf fündig. Er schlug dann kurzerhand das Seitenfenster ein und machte sich danach mit den Beutestücken davon.

Ein Hinweis aus der Bevölkerung führte die Ermittler schließlich auf die Spur des Tatverdächtigen. Er hatte sich Anfang Dezember auf dem Parkplatz einer Rottenburger Gaststätte verdächtig verhalten und war dabei von einem Passanten beobachtet worden. Von da an hefteten sich die Beamten an die Fersen des 43-Jährigen.

Der ins Visier genommene Steinlachtäler wurde schließlich vom Mobilen Einsatzkommando der Landespolizeidirektion Tübingen auf frischer Tat festgenommen. Er hatte am 9. Dezember gegen 22 Uhr bei der Mehrzweckhalle in Rottenburg-Kiebingen an einem Mitsubishi die Seitenscheibe eingeschlagen und daraus eine Handtasche gestohlen. Im Auto des Mannes fanden die Ermittler nicht nur die gestohlene Handtasche, sondern etwa auch ein Autoradio, das zwei Tage vorher in Dußlingen geklaut worden war.

Zu diesem Zeitpunkt konnten die Beamten dem Tatverdächtigen elf Pkw-Aufbrüche nachweisen. In der Untersuchungshaft hat der 43-Jährige nun umfangreiche Angaben gemacht und dabei unter anderem 38 Pkw-Aufbrüche eingeräumt.

Zur Sicherung von Beweismitteln war auch eine Tauchergruppe der Wasserschutzpolizei im Einsatz. Sie hatte am 19. März den Gönninger See abgesucht, nachdem der Tatverdächtige dort Teile seines Diebesgutes versenkt haben will. Gefunden haben die Taucher schließlich zwei Geldkassetten, die allerdings mit den Straftaten des 43-Jährigen nichts zu tun haben. Zumindest eine Kassette konnte bisher einem Firmeneinbruch in Riederich aus dem Jahr 2006 zugeordnet werden. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.04.2008, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular