Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

4000 Jahre Schwert: Landesmuseum Württemberg würdigt Waffe

Um keine andere Waffe ranken sich so viele Legenden: Das Landesmuseum Württemberg plant die deutschlandweit erste Ausstellung über 4000 Jahre Geschichte des Schwertes.

22.02.2018

Von dpa/lsw

Das Alte Schloss, in dem das Landesmuseum Württemberg untergebracht ist. Foto: Bernd Weissbrod/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Seit der Bronzezeit war es in allen Epochen ein wirkmächtiges und einprägsames Symbol, Attribut des Kriegers, Zeichen von Status und Macht, wie die Museumsleitung am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Obwohl es als Waffe im 16. Jahrhundert ausgedient hatte, habe das Schwert bis heute eine besondere Faszination: in Rollenspielen oder als Laserschwert in «Star Wars» im Kampf Gut gegen Böse. Das Landesmuseum hat mehrere tausend Schwerter im Depot, rund 250 davon sowie Leihgaben werden in der Ausstellung «Faszination Schwert» ab 13. Oktober gezeigt.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Februar 2018, 14:09 Uhr
Aktualisiert:
22. Februar 2018, 13:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Februar 2018, 13:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+