Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Tübingen/Karlsruhe

400 Auto-Kilometer am Tag auf Staatskosten

Flexibilität verlangen Wirtschaft und Politik gerne von Arbeitnehmern. Oft muss man deshalb umziehen - oder man ist Behördenchef.

31.05.2009
  • Andreas Böhme

Jeden Tag 100 Kilometer und mehr vom Wohn- zum Arbeitsort, von Schwaben nach Baden. Kein reines Vergnügen, schon gar nicht im Auto über verstopfte Straßen zwischen, sagen wir mal, Tübingen und Karlsruhe.

Für Max Munding, den Chef des Landesrechnungshofes, sehen die Dinge allerdings anders aus. Denn der hat erstens einen ordentlichen Dienstwagen, in dem sich halbwegs kommod sitzen lässt. Und zweitens verfügt er über einen "persönlichen " Fahrer.

Da kann man während der Fahrt bequem lesen oder einen Stau zu einem erholsamen Nickerchen nutzen. Munding, in Tübingen wohnhaft und arbeitend in Karlsruhe, gehört zur privilegierten Kaste der Chauffierten.

Obwohl er als neuer Boss des Landesrechnungshofs ja einer Behörde vorsteht, die sozusagen systemimmanent der Knauserei verpflichtet wäre. Zumindest bei den anderen. Die Karlsruher Behördenchefs selbst sehen das wohl lockerer: Mundings Vorgänger fiel schon mal auf, weil er sich besonders hübsche und teure Büromöbel gönnte. Ob Munding von der alten Einrichtung noch profitiert - man wills ja nett haben, wenn man so weit weg ist von zuhause -, wissen wir nicht.

Wohl aber, dass der Chef tagtäglich den Cheffahrer samt Limousine nutzt, um sich zuhause abholen und wieder heimbringen zu lassen. Und weil Wagen und Chauffeur, der ja auch mal schlafen muss, in Karlsruhe stationiert sind, fährt die Limousine morgens erst leer nach Tübingen und abends genauso leer nach Karlsruhe zurück.

Solch unsteter Lebenswandel - der arme Fahrer ist werktagtäglich 400 Kilometer auf der Stau- und Bauautobahn A 8 unterwegs - besorgt natürlich die Grünen. Munding habe "unser ganzes Mitgefühl ", versichert die Abgeordnete Theresia Bauer und macht einen überraschenden Vorschlag.

Munding könne doch, wenn er schon nicht umziehen will, die Bahn nehmen. Erste Klasse. Zum Lesen oder Dösen, ganz wie beliebt. Spart im Jahr 100 000 Autokilometer und geht mutmaßlich sogar schneller: "Kurz vor acht ab Tübingen erreichen Sie Karlsruhe noch vor halb zehn. " Billiger wäre die Schienenvariante auf jeden Fall, da braucht man kein Rechnungsprüferwissen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

31.05.2009, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular