Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Reusten

40-Tonner blieb stecken

Etwa drei Stunden dauerte am Montagmittag die Bergung eines im Grünstreifen festgefahrenen Sattelzugs.

22.05.2019

Von hz

Ein 41-Jähriger war um 11.30 Uhr mit dem 40-Tonner auf der K6938 von Reusten kommend Richtung Oberndorf unterwegs. Seinen Angaben nach musste er in der scharfen Rechtskurve kurz nach dem Reustener Ortsende einem entgegen kommenden Sattelzug ausweichen. Dabei geriet der 41-Jährige mit seinem schweren Fahrzeug auf den unbefestigten Grünstreifen und blieb im feuchten Untergrund stecken. Der entgegenkommende Sattelzug sei ohne anzuhalten weitergefahren. Von diesem ist laut Polizei lediglich bekannt, dass die Zugmaschine ein blaues Führerhaus hatte. Neben einem Masterlift zur Bergung des Lastwagens rückten Feuerwehr und Mitarbeiter des örtlichen Bauhofs sowie der Straßenmeisterei beim Unglücksort an. Nach ersten Erkenntnissen entstand an dem 40-Tonner kein Schaden. Wie groß der Schaden am Grünstreifen ist, muss noch ermittelt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Mai 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Mai 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Mai 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+