Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kempten

Mordvorwurf: 37-Jähriger äußert sich nicht vor Gericht

Im Prozess um den Mord an einem Hausbesitzer in Lindau am Bodensee hat sich der Angeklagte zu den Vorwürfen nicht geäußert.

16.07.2018

Von dpa/lby

Kempten. Der 37-Jährige steht seit Dienstag vor dem Landgericht Kempten, weil er bei einem Einbruch in ein altes Bahnwärterhaus den 76 Jahre alten Besitzer umgebracht haben soll.

In dem Verfahren ist ein 27-Jähriger mitangeklagt, der das Fluchtfahrzeug gefahren haben soll. Der Rechtsanwalt des zweiten Angeklagten erklärte, dass sein Mandant nicht am Tatort gewesen sei. Weitere Angaben machte aber auch der 27-Jährige nicht. Er ist im Gegensatz zu dem mutmaßlichen Haupttäter nicht wegen Mordes angeklagt, ihm wird versuchter schwerer Bandendiebstahl vorgeworfen. Die beiden Angeklagten sind nach Angaben der Ermittler Mitglieder einer rumänischen Bettlergruppe.

Der 37 Jahre alte mutmaßliche Einbrecher soll im März 2017 den alten Mann erwürgt haben, als der Hausbesitzer ihn auf frischer Tat überraschte. Ein bis heute unbekannter Komplize soll dann das Haus des 76-Jährigen in Brand gesteckt haben, um die Spuren des Gewaltverbrechens zu verwischen. Die Strafkammer hat sieben Verhandlungstage geplant, das Urteil ist bislang für den 22. August vorgesehen.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juli 2018, 18:32 Uhr
Aktualisiert:
17. Juli 2018, 10:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2018, 10:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+