Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Reutlingen

35-Jährige rastet aus und rammt mehrere Autos

(tol). Völlig ausgerastet ist eine 35-jährige Frau am Montagvormittag hinterm Steuer ihres Wagens. Sie rammte mit ihrem VW Golf mehrere Autos, fuhr jedes Mal davon und wehrte sich erheblich, als sie von Passanten an der Weiterfahrt gehindert werden sollte.

06.05.2008

Zum ersten Vorfall kam es gegen 11.30 Uhr, als die 35-Jährige auf der Hindenburgstraße in Richtung Reutlingen-Stadtmitte fuhr. Sie hielt ihren Golf plötzlich an, wendete auf der Straße und fuhr in die Seite eines geparkten Audis, an dem rund 1.500 Euro Sachschaden entstand.

Anschließend setzte die Frau unbeeindruckt ihre Fahrt in Richtung Alteburgstraße fort, obwohl Passanten den Unfall beobachtet hatten. Während ihrer Fahrt auf der Alteburgstraße stadtauswärts ordnete sie sich dann an der Einmündung der Hermann-Hesse-Straße nach links ein. Beim anschließenden Abbiegen stieß sie mit ihrem Wagen allerdings in die Seite eines ihr entgegenkommenden VW Passats, dessen Fahrer leicht verletzt wurde.

Bei diesem Unfall entstand rund 2.000 Euro Blechschaden. Das kümmerte die 35-Jährige jedoch wenig, sie fuhr bis zur Bushaltestelle an der Kreuzeiche weiter. Dort wendete sie wiederum und gefährdete dabei zwei weitere Autofahrer, die scharf abbremsen mussten, um eine Kollision zu verhindern.

Danach fuhr die Frau unter Missachtung sämtlicher roter Ampeln wieder in Richtung Stadtmitte davon, wendete auf der Alteburgstraße bei der Listhalle nochmals und gefährdete dabei wiederum mehrere Verkehrsteilnehmer erheblich. Letztendlich führte ihre Fahrt in die Gustav-Schwab-Straße, von der sie entgegen der Fahrtrichtung an der Verkehrsinsel vorbei nach links in die Pestalozzistraße abbog und dabei seitlich einen Ford Transit rammte.

Anschließend krachte sie auch noch frontal mit einem ihr auf der Pestalozzistraße entgegenkommenden Opel eines 70-Jährigen zusammen. Am Transit und am Opel entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von weiteren 3.500 Euro.

Obwohl Passanten die ausgerastete Fahrerin nach diesem Unfall aus ihrem Fahrzeug holten, um deren Weiterfahrt zu verhindern, gelang es der 35-Jährigen, sich loszureißen, sich wieder hinters Steuer ihres Wagens zu setzen und mit Vollgas erst rückwärts und danach vorwärts loszubrausen.

Ihre Fahrt wurde jedoch jäh gestoppt, als der VW Golf in einen Mercedes krachte, an dem rund 1.500 Euro Sachschaden entstand. Die 35-jährige Frau konnte daraufhin erneut von Passanten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Sie wehrte sich jedoch heftig und schlug um sich, wobei sie einen 70 Jahre alten Mann traf und leicht verletzte.

Die Polizei nahm die Frau anschließend fest und veranlasste, dass sie wegen ihres psychischen Ausnahmezustandes stationär in einer Fachklinik aufgenommen wurde. Außerdem musste sich die 35-Jährige einer Blutprobe unterziehen und ihren Führerschein abgeben.

Die Reutlinger Polizei sucht nun noch weitere Zeugen und vor allem Geschädigte, die möglicherweise ebenfalls von der VW Golf-Fahrerin gefährdet worden sind. Mitteilungen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07121/942-3333 entgegen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.05.2008, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Tübingen-Bühl Bühler feiern Dorffest

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular