Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bruchsal

34-Jähriger bei Streit in Asylheim mit Messer verletzt

Bei einer Auseinandersetzung in einer Asylbewerberunterkunft in Bruchsal (Kreis Karlsruhe) ist ein 34-Jähriger durch Messerstiche verletzt worden.

19.02.2016

Von dpa/lsw

Der 34-jährige Mann wurde in ein Krankenhause gebracht. Foto: Nicolas Armer/Archiv dpa/lsw

Bruchsal. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mitteilten, wurde ein 25-Jähriger festgenommen. Die beiden Männer sollen am späten Donnerstagabend gemeinsam Alkohol getrunken haben und aufgrund «unterschiedlicher politischer Auffassungen» aneinandergeraten sein.

Der 25-jährige Iraker habe im Verlauf des Streits mit einem Küchenmesser seinen aus Syrien stammenden Kontrahenten am Schulterblatt verletzt. Der 34-Jährige kam in eine Klinik, konnte diese aber schon am Freitagmorgen wieder verlassen. Zwei anderen Asylbewerbern gelang es vor Eintreffen der Polizei dem 25-Jährigen das Messer abzunehmen.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2016, 16:51 Uhr
Aktualisiert:
19. Februar 2016, 16:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Februar 2016, 16:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+