Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

28 neue Gemeinschaftsschulen genehmigt

Das Kultusministerium hat zum kommenden Schuljahr 28 weitere Gemeinschaftsschulen genehmigt.

01.02.2016

Von dpa/lsw

Adreas Stoch (SPD). Foto: Wolfram Kastl/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Das ist seit der Einführung der neuen Schulart die niedrigste Zahl. Nach 41 Starterschulen im Schuljahr 2012/2013 wurde in der zweiten Genehmigungsrunde mit 87 Schulen ein Höhepunkt erreicht. Mit den Neulingen wird es im kommenden Herbst 299 Gemeinschaftsschulen im Südwesten geben. «Qualität geht vor Quantität», kommentierte eine Sprecherin von Kultusminister Andreas Stoch (SPD) am Montag in Stuttgart die niedrige aktuelle Genehmigungszahl. Überdies existiere bereits ein flächendeckendes Netz der «Schulen für alle». Weiterhin gibt es kein Gymnasium, das auf die neue Pädagogik umstellen will.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Februar 2016, 14:17 Uhr
Aktualisiert:
1. Februar 2016, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. Februar 2016, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+