Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

28 Gefangene in Baden-Württemberg haben islamistischen Bezug

Die Zahl islamistischer Häftlinge in Baden-Württemberg steigt.

16.02.2018

Von dpa/lsw

Guido Wolf (CDU) spricht während eines Interviews. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Unter den aktuell 28 wegen islamistischer Auffälligkeiten unter Beobachtung stehenden Gefangenen seien 12 wegen extremistischer Straftaten oder einem entsprechenden Tatverdacht in Haft, teilte das Justizministerium in Stuttgart mit. Bis zum Jahr 2015 gab es nach jüngsten Daten lediglich eine einstellige Zahl entsprechender Beobachtungsfälle. Im Südwesten gibt zurzeit insgesamt rund 7200 Gefangene.

Justizminister Guido Wolf (CDU) sagte, die Beamten, die ohnehin großen Belastungen ausgesetzt seien, stelle das vor weitere Herausforderungen. «Wir tun alles, um Anzeichen für eine islamistische Radikalisierung frühzeitig zu erkennen und dieser entschieden entgegenzutreten.» So wird demnach schon beim Neuzugang von Gefangenen auf entsprechende Kandidaten ein besonders Auge geworfen.

In allen Gefängnissen des Landes gibt es nach Angaben des Ministeriums besonders geschulte Beamte. Bei radikal-islamistischen Auffälligkeiten würden in der Regel auch Einschätzungen des Verfassungsschutzes auf der Grundlage von Gesprächen erstellt.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2018, 07:31 Uhr
Aktualisiert:
16. Februar 2018, 07:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2018, 07:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+