Literatur

25 Jahre Harry Potter: Wie ein Kinderbuch die Welt verzauberte

Vor 25 Jahren erschien der erste Band der Harry-Potter-Saga. 500 Millionen Bücher wurden seitdem verkauft.

23.06.2022

Von dpa

Harry Potter zieht seine Fans noch immer in den Bann. Bild: Johannes Eisele/dpa

Harry Potter zieht seine Fans noch immer in den Bann. Bild: Johannes Eisele/dpa

London. Zwölfmal hieß es Nein zu Harry Potter. Erst bei Bloomsbury, dem 13. Verlag, bei dem Joanne K. Rowling vor mehr als einem Vierteljahrhundert ihr Manuskript einreichte, stießen die Abenteuer des Zauberschülers auf Interesse. Verlagschef Nigel Newton überließ das erste Lesen damals seiner achtjährigen Tochter Alice. „Sie tauchte eine Stunde später in einer Art Trance wieder auf“, erzählte Newton. Damit war der Weg geebnet – am 26. Juni 1997 erschien in Großbritannien der erste Band der Saga um einen Jungen, den wenig später die ganze Welt kennen sollte. Mit mehr als 500 Millionen verkauften Büchern in rund 80 Sprachen gilt Harry Potter als erfolgreichste Buchserie der Welt.

Die erste Auflage des Debütromans „Harry Potter und der Stein der Weisen“ umfasste gerade einmal 500 Exemplare. Heute sind die Erstausgaben Sammlerstücke, die für hohe Summen gehandelt werden. Als die ersten Leserinnen und Leser in die magische Welt der Zauberschule Hogwarts eingetaucht waren und Harry Potter und seine Freunde Hermine und Ron kennen und lieben gelernt hatten, ließ der Boom nicht lange auf sich warten – zur Freude der Autorin. Die hatte da bereits im Kopf, was der Zauberlehrling in den folgenden sechs Bänden erleben sollte.

Schon ab dem zweiten Band wurden die Buchveröffentlichungen zu Events: Die „Kammer des Schreckens“ feierte im Londoner Bahnhof King‘s Cross mit dem berühmten Gleis 9 3/4 sein Debüt. Der „Gefangene von Askaban“ (Band 3) wurde an seinem Erscheinungstag exakt ab 15.45 Uhr verkauft, was zu Schlangen vor den Buchläden führte. Später, als die Bücher um Mitternacht erschienen und Buchhandlungen weltweit um null Uhr ihre Türen öffneten, versammelten sich Potter-Fans Stunden vorher und warteten sehnsüchtig auf die neueste Fortsetzung.

Auch heute, da Harrys Abenteuer längst auch auf der Kinoleinwand erzählt wurden, sind die Bücher noch immer Verkaufsschlager. Der Verlag Bloomsbury verzeichnet seit der Pandemie enorm steigende Umsätze. Der Buchheld verzaubert die Welt noch immer.

Zum Artikel

Erstellt:
23.06.2022, 06:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 00sec
zuletzt aktualisiert: 23.06.2022, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App