Tübingen

Mann klettert über Corona-Mobil auf Rathausbalkon – zwei Verletzte

Wie die Polizei berichtet, kletterte ein 23-Jähriger am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr auf den Tübinger Rathausbalkon. Anschließend leistete er Widerstand gegen zwei Beamte.

31.03.2021

Von ST

Das Arztmobil des DRK unter dem Rathausbalkon. Bild: Ulmer

Dazu stieg er zunächst auf das Dach des Arztmobils, das wegen der Corona-Schnelltests auf dem Marktplatz steht. Zeugen sprachen den Mann an, er sei hinuntergeklettert und geflüchtet, als sich ein Streifenwagen näherte. Nach kurzer Verfolgung zu Fuß konnte er in Gewahrsam genommen werden, dabei habe er aber Widerstand geleistet. Der 23-Jährige und ein Beamter erlitten leichte Verletzungen, die nachfolgend ambulant behandelt werden mussten.

Gegen den 23-Jährigen wird nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten ermittelt. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann aus Übermut handelte. „Betrunken war er nicht“, sagte ein Sprecher. Zur Höhe der entstandenen Sachschäden an dem Testmobil und an dem historischen Rathausbalkon liegen laut Polizei noch keine Erkenntnisse vor.

Zum Artikel

Erstellt:
31. März 2021, 12:37 Uhr
Aktualisiert:
31. März 2021, 12:37 Uhr
zuletzt aktualisiert: 31. März 2021, 12:37 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App