Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

München

20 Festnahmen bei Schwerpunktaktion gegen Einbrecherbanden

Bei einer länderübergreifenden Schwerpunktaktion gegen Einbrecherbanden haben bayerische Polizisten 20 Menschen vorläufig festgenommen.

14.03.2017

Von dpa/lby

Polizeikontrolle auf der Autobahn. Foto: Armin Weigel/Archiv dpa/lby

München. Nach Angaben von Innenminister Joachim Herrmann (CSU) vom Dienstag wurde gegen vier Verdächtige Haftbefehl erlassen. Die Fahnder hatten zwischen dem 9. und dem 11. März mehr als 11 000 Menschen und Fahrzeuge kontrolliert. Dabei stellten die Beamten 198 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten fest. «Unsere gemeinsamen Schwerpunktkontrollen waren ein voller Erfolg», bilanzierte Herrmann in einer Mitteilung.

An der Aktion beteiligt waren neben Bayern auch die Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz. Länderübergreifend waren mehr als 3000 Polizisten im Einsatz, rund ein Drittel davon in Bayern. Die Beamten kontrollierten insgesamt mehr als 24 000 Personen und Fahrzeuge und nahmen 49 Menschen fest. Im Herbst 2017 werde es im Rahmen der Kooperation zwischen den Ländern eine weitere gemeinsame Schwerpunktaktion geben, kündigte Herrmann an.

Zum Artikel

Erstellt:
14. März 2017, 11:27 Uhr
Aktualisiert:
14. März 2017, 11:21 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. März 2017, 11:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+