Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Aktenzeichen XY

20 neue Spuren im Fall Armani

Auf der Suche nach dem Mörder des achtjährigen Armani hat die Fernsehsendung "Aktenzeichen XY - ungelöst" zunächst nicht die entscheidende Spur gebracht. Die Polizei habe aber rund 20 neue Hinweise erhalten, teilte sie gestern mit.

16.10.2015
  • LSW

Freiburg Diesen werde nun nachgegangen. Es habe zum Fall von Fernsehzuschauern mehrere Anrufe gegeben, der rasche Ermittlungserfolg blieb aber aus. Die Frage nach dem oder den Tätern und dem Motiv sei weiter offen. Die Sendung hatte den Mordfall am Mittwochabend ausführlich vorgestellt. Armanis Leiche war im Juli 2014 in einem Bach gefunden worden. Der Junge wurde von einem Unbekannten erwürgt.

Hinweise gab es den Angaben zufolge zum Fußball des Jungen, der verschwunden ist und von der Polizei gesucht wird. Zudem seien die Ermittler auf Äußerungen in einem sozialen Netzwerk hingewiesen worden, die womöglich mit dem Fall zu tun haben. Die weiteren Hinweise seien der Polizei schon bekanntgewesen, sagte Chefermittler Thomas Schönefeld. Die Ermittlungsgruppe "Bach" sei auf weitere Zeugen angewiesen. Gesucht werde etwa ein unbekannter weißer Kleinwagen. Bereits ein erster Aufruf in der ZDF-Sendung im August 2014 war erfolglos geblieben. Für Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter führen, sind 20 000 Euro Belohnung ausgesetzt. Diese Belohnung gelte so lange, bis der Fall aufgeklärt ist.

Am Abend vor dem Fund seiner Leiche war Armani zuletzt lebend gesehen worden, rund vier Kilometer entfernt auf einem Spielplatz in der Nähe seiner Wohnung. Die Polizei geht davon aus, dass der Achtjährige in einer Wohnung oder einem Fahrzeug getötet wurde und die Leiche dann zu dem Bach gefahren wurde. Anzeichen für einen Serienstraftäter oder ein Sexualverbrechen gibt es den Angaben zufolge nicht. Die Polizei schließt dies aber auch nicht aus.

20 neue Spuren im Fall Armani
20 neue Hinweise: Polizeibeamtin mit dem Flugblatt mit einem Foto des getöten achtjährigen Armani. Foto: dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular