Tübingen

19. Jahrhundert

05.05.2021

Von Wolfgang Welzel, Tübingen

So sehr ich die jüngste Coronapolitik unseres OB Boris Palmer unterstütze, muss ich bei seinen letzten Auslassungen zur Regionalstadtbahn entschieden widersprechen. Aus mehreren Gründen: Denn ich war selbst anwesend, als die Stadt Tübingen eine Informationsveranstaltung mit Experten aus verschiedenen Fachrichtungen anberaumt hatte. Unter anderen legte der Sozialwissenschaftler und Verkehrsexperte Prof. Andreas Knie von der TU Berlin dar, dass die Stadt Tübingen von der Größe her nur aus einem einzigen Grund für eine Stadt-Tram-Strecke in Frage käme: eine einzige Linie vom Bahnhof bis zum Tübinger Norden.

Er sagte aber auch: „Überlegen Sie sich gut, ob Sie das so machen wollen. Es gibt genug Städte, die verzweifelt überlegen, wie sie diese Infrastrukturen aus dem 19. Jahrhundert wieder aus ihren Innenstädten raus kriegen.“ Abgesehen von den Problemen mit den Störungen von Klinik-Instituten sollte man in einer Zeit, wo autonom fahrende Fahrzeuge als Shuttles absehbar werden, nicht immense Summen in eine Infrastruktur stecken, die im Kern aus dem 19. Jahrhundert kommt. Ich halte indes die Umsteigefreiheit für eine Mär. Also: Nicht für dumm verkaufen lassen!

Zum Artikel

Erstellt:
5. Mai 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
5. Mai 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Mai 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App